Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0806/60407.html    Veröffentlicht: 16.06.2008 11:37    Kurz-URL: https://glm.io/60407

VMware Fusion virtualisiert MacOS X

Funktion in nächster Betaversion enthalten

VMware Fusion 2.0 wird MacOS X als Gastbetriebssystem unterstützen. Aufgrund von Apples Lizenzbestimmungen wird es aber nur möglich sein, MacOS X Server auf Apple-Hardware virtualisiert laufen zu lassen.

Apple erlaubt in seinen Lizenzbestimmungen, mehrere Kopien der Serverausgabe von MacOS X 10.5 auf einer Maschine laufen zu lassen. Der Einsatz ist wie üblich nur auf Apple-Hardware gestattet. Die Mac-Virtualisierungssoftware VMware Fusion 2.0 wird den MacOS X Server als Gastbetriebssystem unterstützen. Die Anzahl der virtuellen Maschinen soll dabei nur durch den vorhandenen Arbeitsspeicher begrenzt werden.

Aktuell ist derzeit VMware Fusion 2.0 Beta 1, die Apples Betriebssystem noch nicht als Gast unterstützt. In der nächsten Betaversion soll die Funktion enthalten sein. Darüber hinaus wird VMware Fusion 2.0 bis zu zehn Monitore sowie DirectX 9.0 und Shader 2.0 unterstützen. Für Fusion-Anwender wird das Update kostenlos sein.

Konkurrent Parallels unterstützt Apples Betriebssystem im Parallels Server ebenfalls als Gast. Dieser soll noch im Juni 2008 verfügbar sein.  (js)


Verwandte Artikel:
VMware Fusion 2.0 unterstützt DirectX 9   
(06.05.2008, https://glm.io/59504 )
VMware Fusion unterstützt Time Machine   
(25.04.2008, https://glm.io/59283 )
Mac-Virtualisierer VMware Fusion mit Tasten-Remapping   
(30.01.2008, https://glm.io/57328 )
Parallels Server virtualisiert MacOS X   
(06.05.2008, https://glm.io/59480 )
VirtualBox-Beta mit Seamless-Modus unter MacOS X   
(08.02.2008, https://glm.io/57574 )

Links zum Artikel:
VMware: http://www.vmware.de/
Vmware (.com): http://www.vmware.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/