Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0806/60247.html    Veröffentlicht: 09.06.2008 08:27    Kurz-URL: https://glm.io/60247

Leonardo DiCaprio als Atari-Gründer

Film über den Vater des Videospiels

Das Leben des Atari-Gründers Nolan Bushnell soll verfilmt werden. In der Hauptrolle: Leonardo DiCaprio, der auch als Produzent des Films "Atari" fungieren wird. Das Drehbuch stammt von den Autoren Brian Hecker und Craig Sherman.

Das Drehbuch wurde nach einem Bericht des Hollywood-Reporters an das Fimstudio Paramount Pictures verkauft. Die Produktion soll DiCaprios Firma Appian Way übernehmen.

Der Amerikaner Nolan Bushnell wurde 1943 geboren und gründete 1972 die Firma Atari, die mit Pong das erste populäre Computerspiel entwickelte. Videospiele gab es zwar schon zuvor, doch erst mit Pong entstand daraus ein Massenmarkt. 1976 verkaufte Bushnell an Warner und verließ das Unternehmen drei Jahre später.

Kurz darauf wurde Bushnell in der Gastronomie tätig und gründete eine Pizzakette, mit der er jedoch wenig Erfolg hatte. Mit dem Computerspielunternehmen Axlon gründete er das Unternehmen, das für die Spielkonsole Atari 2600 entwickelte.

Aktuell ist der Atari-Gründer mit UWink wieder im Spielegeschäft und der Gastronomie tätig.  (ad)


Verwandte Artikel:
#NotNolan: Atari-Gründer wird doch nicht auf der GDC geehrt   
(01.02.2018, https://glm.io/132525 )
Trotz schlechter Kritiken: Atari bringt neue Matrix-Spiele   
(16.06.2004, https://glm.io/31778 )
Atari-Gründer setzt auf Hardware-Kopierschutz   
(26.05.2008, https://glm.io/59944 )
Enter the Matrix über 2,5 Millionen Mal verkauft   
(19.06.2003, https://glm.io/26026 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/