Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0806/60178.html    Veröffentlicht: 04.06.2008 14:03    Kurz-URL: https://glm.io/60178

Ubuntu und Xandros für Atom-Prozessor

Linux-Distributionen nutzen Moblin-Techniken

Die Linux-Anbieter Canonical und Xandros haben Versionen ihrer Distributionen für mobile Geräte mit Intels Atom-CPU angekündigt. Sie greifen dabei auf im Rahmen des Moblin-Projektes entwickelte Techniken zurück, um die Batterielaufzeit zu verlängern.

Sowohl Ubuntu-Sponsor Canonical als auch Xandros wollen ihre Linux-Distributionen für sogenannte Netbooks und andere mobile Geräte mit dem Atom-Prozessor von Intel anpassen. Als Basis dient dabei jeweils die reguläre Desktop-Ausgabe der Distributionen. Die wird um im Rahmen von Moblin entwickelte Techniken erweitert. Das Intel-Projekt arbeitet beispielsweise daran, die Batterielaufzeit besser auszureizen und die Startzeit der mobilen Linux-Varianten zu verkürzen.

Geräte mit Xandros-Linux sollen ab der zweiten Jahreshälfte 2008 erhältlich sein. Xandros arbeitete in der Vergangenheit schon mit Asus zusammen und lieferte das Linux-System für den Eee-PC. Bei Nachfolgemodellen mit Atom-CPU will man wieder zusammenarbeiten.

Canonical gab ebenfalls an, mit Herstellern zusammenzuarbeiten. Geräte mit dem "Ubuntu Netbook Remix" sollen im Laufe des Jahres auf den Markt kommen.  (js)


Verwandte Artikel:
Intel und Up Squared: x86-Prozessor wie einen Arduino programmieren   
(03.11.2017, https://glm.io/130949 )
SDK für den Eee-PC   
(27.03.2008, https://glm.io/58638 )
Intel widmet sich Open-Source-Zertifizierung   
(03.04.2008, https://glm.io/58785 )
Tuxedo: Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden   
(21.09.2017, https://glm.io/130187 )
Tuxedo Book XC1507 v2 im Test: Linux ist nur einmal besser   
(09.03.2017, https://glm.io/126431 )

Links zum Artikel:
Intel Mobile Linux Internet Project (.org): http://www.moblin.org/
Ubuntu (.com): http://www.ubuntu.com/
Xandros (.com): http://www.xandros.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/