Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0805/60020.html    Veröffentlicht: 28.05.2008 18:11    Kurz-URL: https://glm.io/60020

EU Roaming - zweite Runde: 54 Cent/Minute nach Deutschland

E-Plus will Gebühren für Auslandstelefonate bereits im Juni 2008 senken

Die EU hat ein schrittweises Absenken der Roaming-Gebühren angeordnet - die zweite Stufe soll im Sommer 2008 in Kraft treten. E-Plus will bereits ab Juni 2008 die Preise für Telefonate vom Ausland nach Deutschland von 58 auf 54 Cent senken. Und auch das Verschicken von Kurznachrichten soll billiger werden.

Zum 1. Juni 2008 will E-Plus im Tarif Prepaid-International den Minutenpreis für Gespräche innerhalb der EU von 58 auf 54 Cent absenken. Ankommende Telefonate sollen noch 26 statt bisher 28 Cent pro Minute kosten. Die neuen Preise gelten für die Prepaid-Karten aller Tarife unter der Marke E-Plus, darunter E-Plus, simyo oder blau Mobilfunk sowie für Partnermarken wie VIVA, Conrad Fair Pay oder Ortel Mobile.

Für Vertragskunden von E-Plus, BASE und vybemobile gelten ebenfalls neue Preise: Innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten sowie Island, Norwegen und Liechtenstein soll eine SMS 29 Cent statt bisher 39 Cent kosten. Telefonate schlagen mit 29 Cent pro Minute zu Buche zuzüglich einer einmaligen Gebühr von 75 Cent pro Gespräch. Die Preise gelten ab 1. Juni 2008. Nach Vorgabe der EU-Kommission müssen die Netzbetreiber die neuen Preise bis August 2008 umgesetzt haben.

Kunden, die den Reisevorteil gebucht haben, können auch günstiger surfen: Sie bezahlen im Ausland 50 Cent pro MByte, müssen hierfür allerdings ins Netz der Mobile Challengers Group eingeloggt sein, sonst wird es teuer. In Fremdnetzen berechnet E-Plus für das Surfen und Mailen nämlich 6 Cent pro 10 KByte. Zu dem Netzverbund gehören KPN in den Niederlanden, BASE in Belgien und die 3 Group mit ihrem Netz in Italien, Österreich, Schweden und Dänemark.

Neu- und Bestandskunden können den Reisevorteil ohne Grundgebühr zu ihrem laufenden Tarif dazubuchen. Über den telefonischen Kundenservice wird der Auslandstarif freigeschaltet und nach spätestens 24 Stunden automatisch aktiviert. Der Kunde kann jedoch auch jederzeit wieder in den regulären International-Roaming-Tarif zurückwechseln.  (yg)


Verwandte Artikel:
Europäische Netzbetreiber verkünden neue Datenroaming-Preise   
(07.02.2008, https://glm.io/57554 )
EU-Roaming-Tarife: Wie viel billiger wird es denn nun?   
(20.06.2007, https://glm.io/52982 )
Parlamentarische Anfrage: Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig   
(22.01.2018, https://glm.io/132297 )
Mobilfunknetze: LTE Roaming hat ähnliche Probleme wie SS7   
(07.12.2017, https://glm.io/131548 )
Telefónica: O2 bringt neuen Vectoringzugang für Geschäftskunden   
(01.03.2018, https://glm.io/133079 )

Links zum Artikel:
E-Plus: http://www.eplus.de

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/