Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0001/5991.html    Veröffentlicht: 27.01.2000 09:55    Kurz-URL: https://glm.io/5991

Venture-Kapital für Linux-Unternehmen ID-PRO

Nach der Trust Financial Group konnte das deutsche Linux-Unternehmen ID-PRO AG in einer zweiten Kapitalrunde die börsennotierte Sparta Beteiligungen AG für ein umfangreiches Investment gewinnen. Das aus einer Fusion der Arnsberger Delta Internet GmbH und der Bonner ID-PRO GmbH hervorgegangene Unternehmen baut zur Zeit ein bundesweites Dienstleistungs-Netzwerk für professionelle Anwendungen von Open-Source-Software in Unternehmen und Behörden auf.

"Das neue Investment stärkt unsere Position als eines der führenden Linux- und Open-Source-Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen im deutschsprachigen Raum", stellt ID-PRO-Finanzvorstand Rainer Lülsdorf fest. "Wir werden das Kapital einsetzen, um unsere bundesweite Expansion fortzusetzen."

Nach der Eröffnung der Niederlassung in Frankfurt am Main Mitte Januar ist im Februar die weitere Expansion in den Süden Deutschlands mit einer Filiale in München vorgesehen. "Neben unseren eigenen Niederlassungen sind wir auch interessiert, mit regional aktiven Linux-Firmen zusammenzuarbeiten oder uns an innovativen Open-Source-Unternehmen in wichtigen Wirtschaftsregionen zu beteiligen", erläutert Lülsdorf die Unternehmensstrategie von ID-PRO.

ID-PRO-Vorstandssprecher Daniel Riek hebt besonders die Rolle von ID-PRO als professionelle Schnittstelle zwischen der Open-Source-Bewegung und den Anwendern aus Unternehmen und Behörden hervor. "In der Vergangeheit haben einzelne Hersteller mit ihren proprietären Betriebssystemen eine ungeheure Machtposition aufgebaut und die Anwender in absolute Abhängigkeiten gezwungen. Linux und das Open-Source-Modell sind nun auf dem besten Weg, die IT-Welt zu revolutionieren. Die professionellen Anwender werden über die Idee der Freien Software praktisch zu Miteigentümern der Programme. Diese verlieren, für sich genommen, als Produkt an Wert und werden Teil einer Dienstleistung - die Bedürfnisse der Anwender stehen wieder im Vordergrund. Wir möchten unseren Kunden alle Vorteile dieses revolutionären Modells zugänglich machen."

ID-PRO ist heute an den Standorten Arnsberg, Bonn und Frankfurt am Main vertreten. Das Dienstleisungs- und Produktportfolio des Unternehmens, dessen Vorläufer seit Anfang 1996 Erfahrungen mit dem professionellen Einsatz von Linux sammelte, umfasst Beratung, Support, Schulungen und Softwareanpassung rund um Linux und andere freie Software. Nach Kundenwunsch vorinstallierte Linux-Server, Kommunikations-Gateways, Firewalls und Thin-Clients runden das Angebot ab.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/