Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0805/59792.html    Veröffentlicht: 19.05.2008 12:26    Kurz-URL: https://glm.io/59792

Age of Conan startet mit Chaos in die Veröffentlichungswoche

Eidos und Funcom stiften bei Age of Conan Verwirrung um Versionen und Zugänge

Es ist das wichtigste Onlinerollenspiel seit The Lord of the Rings Online: Am Freitag, dem 23. Mai 2008 startet Age of Conan offiziell auch in Deutschland. Schon jetzt trägt Funcom mit seinem MMORPG zur Beschäftigung der Fangemeinde bei - allerdings unfreiwillig.

Age of Conan
Age of Conan
Einen vollkommen problemlosen Start hat noch keines der großen Onlinerollenspiele hinbekommen - selbst beim Branchenprimus World of Warcraft gab es Anfang 2004 in den ersten Tagen größere Probleme mit überlasteten Servern. Derzeit geht Age of Conan Schritt für Schritt online, über eine längere Periode hinweg. Seit Samstag, dem 17. Mai können die Besitzer eines Early-Access-Zugangs schon spielen. Am 20. Mai dürfen amerikanische Spieler dann anfangen, ihre Helden in der Verkaufsversion hochzuleveln. Und ab Freitag, dem 23. Mai 2008 eröffnen Eidos und Entwickler Funcom auch die europäischen Server offiziell.

Age of Conan
Age of Conan
Für Wut in der Spielerszene sorgt derzeit vor allem das Early-Access-Angebot. Funcom hat nämlich mehr Frühzugänge vergeben, als die Firma freischalten kann. Der Ärger enttäuschter Kunden war, vor allem in den Internetforen, verständlicherweise groß. Inzwischen sind die Foren allerdings geschlossen - Ausnahme sind Spieler mit Pre-Order-Zugang. Funcom hat außerdem einen offenen Brief veröffentlicht, in dem sich das Team bei den Spielern entschuldigt: "Unser Ziel war es von Anfang an mit dem Early Access die bestmögliche Spielerfahrung für diejenigen zu bieten, die in das Programm kommen würden. Wir haben unsere Server und die Downloadkapazitäten, für die 15GB, für eine bestimmte Zahl angepasst, die auf unseren berechneten oberen Grenzen basierte. Diese wurde jedoch weit übertroffen."

Age of Conan
Age of Conan
Wer sich derzeit mit dem Pre-Order-Pack anmeldet, bekommt nur eine veraltete Meldung angezeigt: "Kaufen Sie sich den 'Early Access' von Age of Conan, welcher über 10 Tage Spielzeit beinhaltet. Dies gilt, solange der Vorrat reicht. Der vorzeitige Zugriff startet für die EU und die USA am 17. Mai 2008 und ist eine einmalige Gelegenheit für Käufer der Pre-Order, um Hyboria vor allen anderen zu erforschen, die dann zum offiziellen Release am Strand von Tortage angespült werden. Das Herunterladen des Klienten wird ab dem 10. Mai möglich sein!"

Speziell für deutsche Spieler vergrößert sich das Chaos durch Pannen bei der Auslieferung des Spiels. So entschuldigt sich Amazon.de bei Bestellern von Age Of Conan in einer E-Mail: "Leider gab es auf Seiten des Herstellers Eidos eine Verzögerung in der Belieferung an Amazon." Die Standard- und Collector's Edition wird nun laut Amazon.de am 21. Mai 2008 ausgeliefert. Den Code für eine exklusive Waffe - einen Bogen - verschickt der Onlinehändler zur Sicherheit einfach mit der Mail, während sich der Code für ein Pre-Order-Reittier ausgedruckt in der Verpackung des Pre-Order-Packs befindet.

Das Entwicklerteam bei Funcom ist wohl schwer beschäftigt: Derzeit folgt für die parallel weiterlaufende Closed Beta ein großes Update nach dem anderen, und auch der Serverpark wird für die finale Version weiter aufgerüstet - immerhin auf eine Kapazität, die bis zu 700.000 Spieler weltweit beherbergen kann. Inzwischen hat Funcom auch mitgeteilt, dass die DirectX-10-Version des Spiels zur Games Convention in Leipzig Ende August 2008 vorgestellt und implementiert wird.

Nachtrag 19. Mai 2008, um 16:15 Uhr:
In einer Pressemitteilung informiert Funcom, dass die gesamte Auflage der Collector's Edition in Höhe von 111.000 Einheiten weltweit ausverkauft ist. Außerdem gingen bislang angeblich rund 700.000 Vorbestellungen für den Titel ein - "Wenn unsere Informationen stimmen, repräsentieren diese Zahlen die höchste Vorbestellmenge für ein weltweit gestartetes PC-Spiel aller Zeiten, einschließlich von World of Warcraft", sagt Morten Larssen, Vizepräsident Sales & Marketing bei Funcom.  (ps)


Verwandte Artikel:
Zboard-Tasten für Age of Conan (Update)   
(09.05.2008, https://glm.io/59601 )
Abzocke beim "offenen" Betatest von Age of Conan?   
(18.04.2008, https://glm.io/59121 )
Spieletest: Conflict Denied Ops - Action-Stangenware   
(09.04.2008, https://glm.io/58820 )
Sea of Thieves: Segel setzen mit sechs Systemanforderungen   
(13.02.2018, https://glm.io/132752 )
Blizzard: World of Warcraft und die Abenteuer auf Argus   
(31.08.2017, https://glm.io/129787 )

Links zum Artikel:
Age of Conan - Hyborian Adventures (.com): http://www.ageofconan.com
Eidos Interactive: http://www.eidos.de
Funcom (.com): http://www.funcom.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/