Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0805/59666.html    Veröffentlicht: 14.05.2008 08:15    Kurz-URL: https://glm.io/59666

Nikon vereint digitalen und optischen Sucher

Neue DSLR-Funktion als Patent beantragt

Nikon hat ein US-Patent beantragt, bei dem die Kombination aus optischem Spiegelreflex-Sucher und elektronischem Display im Mittelpunkt steht. Die Technik sieht vor, dass der Fotograf innerhalb des normalen Suchers sowohl ein optisch-analoges als auch ein digitales Bild sieht. Was auf den ersten Blick aussieht wie ein nutzloses Gimmick, entpuppt sich bei genauerem Studium der Patentschrift als nützliche Zusatzfunktion.

Noch ist völlig unbekannt, ob der Hybridsucher jemals in einer Kamera eingesetzt wird. Nikon schlägt vor, mit dem Doppel-Sucherbild zwischen Weitwinkel und Zoomeinstellung hin und her zu schalten.

Außerdem könnte ein Fotograf so leichter abschätzen, ob ihm bald ein unerwünschtes Detail am Rand ins Bild gerät - ein Passant, ein Ball oder ein Laternenmast beispielsweise. Auch die Scharfstellung könnte so kontrolliert werden, indem kurzfristig eine digitale Lupe eingeschaltet wird. Auch die Simulation unterschiedlicher Blendenöffnungen und ihre Auswirkung auf die Schärfentiefe ließe sich damit realisieren.

Der Patentantrag kann online nachgeschlagen werden.  (ad)


Verwandte Artikel:
Digitalfotografie: Nikon stellt Telezoom mit 1,4fach-Konverter vor   
(09.01.2018, https://glm.io/132046 )
DSLR: Nikon D850 macht 45,7 Megapixel große Bilder mit 9 fps   
(24.08.2017, https://glm.io/129657 )
70-300 mm: Wetterfestes Kleinbild-Zoom von Nikon angekündigt   
(11.07.2017, https://glm.io/128849 )
Spiegelreflex: Nikon D7500 hat weniger Pixel als ihr Vorgänger   
(13.04.2017, https://glm.io/127290 )
Nikons neue Spiegelreflexkamera - D60 mit 10,2 Megapixeln   
(29.01.2008, https://glm.io/57297 )

Links zum Artikel:
Nikon: http://www.nikon.de

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/