Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0804/59307.html    Veröffentlicht: 25.04.2008 16:35    Kurz-URL: https://glm.io/59307

Linux für 52 Millionen brasilianische Schüler

Freies Betriebssystem für alle Grundschulen

In den Computerräumen der brasilianischen Grundschulen wird derzeit auf Linux umgesattelt. Bis Ende 2008 soll der erste Schritt abgeschlossen sein, bis Ende 2009 werden dann weitere Rechner umgestellt. Eingesetzt werden eine Distribution auf Debian-Basis und KDE.

Der KDE-Entwickler Mauricio Piacentini schreibt in seinem Blog über die Umstellung auf eine angepasste Linux-Distribution auf Debian-Basis mit KDE 3.5 als Desktop-Oberfläche. Bis Ende 2008 sollen 29.000 Räume auf Linux umgestellt sein, die von 32 Millionen Schülern genutzt werden. Bis Ende 2009 sollen dann 53.000 Computerräume für gut 52 Millionen Schüler die Linux-Plattform einsetzen.

In den Laboren stehen in der Regel ein Server und sieben Clients, wobei jeder der Client-Computer zwei Arbeitsplätze bietet. Zudem gibt es Regionen in Brasilien, in denen auf einen Server verzichtet wird und fünf Schüler an einem Rechner arbeiten müssen.  (js)


Verwandte Artikel:
Umstieg: Genfer Schulen setzen auf Open Source   
(04.04.2008, https://glm.io/58816 )
23.000 Linux-PCs für philippinische Schulen   
(29.01.2008, https://glm.io/57317 )
Skolelinux 3.0: Linux für Schulen   
(23.07.2007, https://glm.io/53643 )
Skolelinux: Linux-Distribution speziell für Schulen   
(21.06.2004, https://glm.io/31845 )
Klassenzimmer sollen mit SuSE Linux ausgestattet werden   
(01.04.2003, https://glm.io/24799 )

Links zum Artikel:
Debian Projekt (.org): http://www.debian.org
KDE - K Desktop Environment (.org): http://www.kde.org

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/