Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0001/5916.html    Veröffentlicht: 21.01.2000 14:44    Kurz-URL: https://glm.io/5916

NRW - Telefonieren über das Fernsehkabelnetz

Die Concepta Kommunikationstechnik GmbH bietet als erster Kabelnetzbetreiber in Deutschland ISDN-Dienste über ihre TV-Kabelnetze an - das TV-Kabelnetz der zur Tele Columbus-Gruppe gehörenden Concepta Kommunikationstechnik GmbH in Bochum kann seit Beginn dieses Monats auch zum Telefonieren genutzt werden.

Nachdem der schnelle Internetzugang über das TV-Kabel der Tele Columbus bereits in verschiedenen Standorten in Deutschland unter dem Produktnamen Infocity angeboten wird, sei dieses neue Projekt in NRW - Telefonieren über das Fernsehkabel - ein weiterer Schritt, mit dem Angebot neuer Dienste die Leistungsfähigkeit des Breitbandkabelnetzes unter Beweis zu stellen, so Tele Columbus.

Ab Januar können Mieter der Viterra in Bochum-Weitmar über das Kabelnetz der Concepta telefonieren. Das eingesetzte Kabeltelefoniesystem Cornerstone Voice von Nortel Dasa bietet dem Kunden eine Reihe von Vorteilen gegenüber analogen Telefonanschlüssen. So ist das Telefonieren nicht nur günstiger als über die herkömmliche Telefonleitung, sondern es können auch Leistungsmerkmale genutzt werden, die sonst ISDN-Anschlüssen vorbehalten sind.

Das für die Rundfunk- und Fernsehversorgung genutzte klassische Breitbandkabelnetz entwickelt sich damit laut Tele Columbus immer mehr zur idealen Plattform für eine Vielzahl von Multimedia-Diensten.  (ji)


Links zum Artikel:
Infocity: http://www.infocity.de
Tele Columbus-Gruppe: http://www.kabel-tv.de

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/