Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0804/59120.html    Veröffentlicht: 18.04.2008 11:11    Kurz-URL: https://glm.io/59120

5,2 Millionen Musik-Downloads aufs Handy

Preis pro Song um 5 Prozent gesunken

So langsam scheint die Strategie der Netzbetreiber auch in puncto Musikdownloads aufzugehen: 5,2 Millionen Lieder haben sich Handybesitzer im letzten Jahr auf ihre Mobiltelefone geladen. Das bedeutet eine Steigerung von 53 Prozent. Damit flossen 8 Millionen Euro in die Kassen der Anbieter. Und dennoch beläuft sich der Umsatz gerade mal auf ein Sechstel dessen, was mit Klingeltönen zu verdienen ist.

5,2 Millionen Downloads und 8 Millionen Euro Umsatz dürften erst der Anfang sein. Während Lieder in Originallänge auf dem Mobiltelefon immer beliebter werden, entwickelt sich der Markt für Klingeltöne rückläufig. Insgesamt luden die Deutschen im vergangenen Jahr 23,2 Millionen Klingeltöne auf ihre Mobiltelefone, wie der Branchenverband der IT- und Telekommunikationsindustrie BITKOM unter Berufung auf eine GfK-Studie vermeldet. Im Jahr 2006 wurden noch 29,8 Millionen Klingeltöne heruntergeladen.

Unbedeutend ist der Klingeltonmarkt aber nach wie vor nicht - Klingeltonanbieter konnten im vergangenen Jahr etwa 52 Millionen Euro einnehmen. Dennoch: Die Umsätze gingen 2007 um 26 Prozent zurück. Eigentlich verwunderlich, dass nach wie vor so viele Klingeltöne heruntergeladen werden, schließlich können immer mehr Handys auch Lieder in Originallänge als Klingelton nutzen.

BITKOM-Vizepräsident Achim Berg meint: "Der Markt für Handy-Downloads von kompletten Songs wird weiter rasant wachsen." Berg begründet dies vor allem mit sinkenden Kosten. So fiel der Durchschnittspreis im vergangenen Jahr um fünf Prozent auf 1,42 Euro.  (yg)


Verwandte Artikel:
Eigene Klingeltöne aufs iPhone   
(14.12.2007, https://glm.io/56570 )
Klingeltöne: Jugendministerium gegen Jamba & Co   
(15.08.2005, https://glm.io/39862 )
Handy-Videos: Software für Überblendungen und Szenenanalyse   
(18.02.2008, https://glm.io/57769 )
Umfrage: Fünf Euro für Logos und Klingeltöne sind normal   
(16.09.2004, https://glm.io/33591 )
Bitkom und Gema einigen sich bei Gebühren für Klingeltöne   
(28.11.2007, https://glm.io/56225 )

Links zum Artikel:
BitKom (.org): http://www.bitkom.org/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/