Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0804/59039.html    Veröffentlicht: 16.04.2008 08:12    Kurz-URL: https://glm.io/59039

Gewagter Spagat: Profi-Camcorder mit AVCHD-Aufzeichnung

Panasonic AG-HMC150 speichert auf SD(HC)-Karten

Panasonic hat mit dem AG-HMC150 einen professionellen HD-Camcorder vorgestellt, der maximal mit 1080/24p aufzeichnet und dabei das AVCHD-Format nutzt, das bislang in Consumer-Geräten eingesetzt wird. Die Kamera zeichnet auf SD(HC)-Speicherkarten auf, die man von Digitalkameras her kennt.

Auf der Messe der National Association of Broadcasters (NAB) stellte Panasonic eine tragbare Kamera vor, die anstelle von Bändern mit SD-Karten als Speichermedium auskommt. Der Vorteil des AVCHD-Formats liegt in seinem genügsameren Umgang mit Speicherplatz als z.B. HDV oder MPEG 2. Es verwendet den H.264/MPEG-4 AVC-Codec. Die AG-HMC150 kann mit einer maximalen Datenrate von 24 MBit/Sekunde in Full-HD aufnehmen. Die Kamera unterstützt aber auch geringere Auflösungen und Bitraten. Beispielsweise lassen sich mit 6 MBit/s Filme mit 1.440 x 1.080 Pixeln speichern.

Die AG-HMC150 ist mit drei 1/3 Zoll großen CCDs im 16:9-Format und mit einem 13fach-Zoomobjektiv ausgerüstet, dessen Brennweitenbereich bei 28 mm (KB) beginnt. Ein optischer Stabilisator soll für die nötige Bildruhe sorgen. Der Zoom sowie die Irisblendenöffnung und die Scharfstellung können auch manuell vorgenommen werden. Zur Aufnahmekontrolle verfügt die AG-HMC150 über ein 3,5 Zoll großes Display.

Derzeit sind Speicherkarten im SDHC-Format mit Kapazitäten von maximal 32 GByte erhältlich. Darauf können 1.920-x-1.080-Aufnahmen der Kamera bei höchster Qualität von maximal 3 Stunden gespeichert werden. Die Speicherkarte muss mindestens dem Class6-Standard entsprechen, um die Datenmengen verarbeiten zu können, die beim Filmen anfallen.

Die Kamera verfügt über ein USB-2.0-Interface und bietet zudem HDMI- sowie Compontent- bzw. Composit-Anschlüsse. Über eine Kabelfernsteuerung lassen sich auch Zoom und Fokus sowie die Blendenöffnung außerhalb des Gerätes steuern. Für die Tonaufzeichnung stehen zwei aussteuerbare XLR-Zweikanal-Anschlüsse mit 48 Volt Phantomspeisung zur Verfügung.

In den USA soll die Panasonic HMC150 ab Herbst 2008 für unter 4.500,- US-Dollar in den Handel kommen.  (ad)


Verwandte Artikel:
Kleiner HD-Camcorder mit 3 CCDs von Panasonic   
(31.07.2007, https://glm.io/53827 )
HDV-Überwachungskamera mit Schwenkmechanismus   
(15.04.2008, https://glm.io/59028 )
Panasonic: Videokameras speichern 1080i auf SD-Card und DVD   
(09.11.2006, https://glm.io/48841 )
Panasonic mit Full-HD-Camcordern für den Hausgebrauch   
(04.04.2007, https://glm.io/51507 )
AVCHD 1.0 - Speicherfreiheit für hochauflösende Videokameras   
(13.07.2006, https://glm.io/46488 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/