Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0804/58931.html    Veröffentlicht: 10.04.2008 12:10    Kurz-URL: https://glm.io/58931

SMS-Guru: SMS-Dienst macht schlau

Antworten kommen binnen weniger Minuten aufs Handy

Aus welchen Elementen besteht ein Fluorchlorkohlenwasserstoff? Wie viel wiegt Paris Hilton? Wie hoch stehen Nokias Aktien? Ein Dienst namens SMS-Guru soll darauf eine Antwort geben können. Die Frage wird per SMS an den Wissensdienst geschickt, die Antwort soll binnen fünf Minuten wieder per Kurznachricht auf dem Handy eingehen. Bislang gab es vergleichbare Dienste nur in den USA.

Bei dem US-amerikanischen Pendant ChaCha wie auch bei dem deutschen SMS-Guru werden alle Fragen beantwortet, die per SMS eingehen. Dazu schickt der Nutzer hier in Deutschland seine Frage über die Nummer 37000 an SMS-Guru. Die sogenannten Recherche-Agents, wie das Start-up seine Mitarbeiter nennt, fahnden via Google und das Internet nach Antworten. Eine Antwort kostet 1,99 Euro. Zahlen darüber, wie hoch die Quote der falsch beantworteten Fragen liegt, gibt es nicht.

Die Webseite SMS-Guru verspricht: "Hinter dem SMS Guru steht ein Team von rechercheerfahrenen (...) Menschen, die alle Fragen in Windeseile, trotzdem aber kompetent und sorgfältig recherchiert beantworten." De facto werden vor allem Schüler, Studenten oder Hausfrauen auf Antwortsuche gehen. Derzeit sucht das Start-up jedenfalls noch Verstärkung.

Eventuell findet der Unkundige seine Antwort auch bei der SMS-Auskunft 44044 alias Hiogi aus Berlin. Sie will für 39 Cent pro Antwort ebenfalls die schnelle Lösung auf komplizierte Fragen liefern - die Antworten kommen hier jedoch von Mitgliedern der Hiogi-Community. Damit die Antworten nicht nur schnell kommen, sondern auch noch richtig sind, werden die Mitglieder für ihre Antworten bewertet. Für die fleißigsten Hiogis mit den besten Antworten winken Verlosungen von Hotel- oder Einkaufsgutscheinen als Belohnung. Während bei SMS-Guru garantiert jede Frage eine Antwort bekommt, kann es bei der communitygestützten Fragerei auch mal passieren, dass sich niemand mit sachdienlichen Antworten meldet.  (yg)


Verwandte Artikel:
Mobile Suchmaschine ChaCha: Menschen beantworten Fragen   
(14.01.2008, https://glm.io/56984 )
Vodafone-D2-Portal "Vizzavi" startet in Deutschland   
(17.01.2002, https://glm.io/17817 )
Yahoo bohrt Handy-Suche auf   
(08.10.2007, https://glm.io/55226 )
Googles Suchmaschine speziell für Handy-Inhalte   
(17.07.2007, https://glm.io/53535 )
Yahoos Handy-Suche lernt deutsch   
(20.06.2007, https://glm.io/52990 )

Links zum Artikel:
Hiogi: http://www.hiogi.de/
SMS-Guru: http://smsguru.de/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/