Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0001/5891.html    Veröffentlicht: 20.01.2000 10:00    Kurz-URL: https://glm.io/5891

Fireball startet koreanische Suchmaschine

Die deutsche Suchmaschine Fireball expandiert jetzt in den asiatischen Raum und bietet ab heute auch eine koreanische Version an, die unter der Adresse www.fireball.co.kr abrufbar ist.

Der Launch der neuen Suchmaschine erfolgt in Kooperation mit dem koreanischen Freemail-Service Daum, der über sein Portal bereits fünf Millionen E-Mail-Adressen vergeben hat. An Daum sind Gruner + Jahr und die Bertelsmann Multimedia GmbH seit Juni 1999 gemeinsam beteiligt.

Fireball Korea soll durch das Sprachidentifikations-Tool der Fireball-Software eine weltweite Suche nach Dokumenten in koreanischer Sprache ermöglichen. Spezifische Features und lokaler Contents sollen Fireball zur maßgeblichen Suchmaschine im koreanischen Markt machen.

Hans Wachtel, Geschäftsführer der G+J Electronic Media Service GmbH, der Betreiberin von Fireball, sieht große Wachstumschancen auf dem asiatischen Markt: "Durch die führende Technologie von Fireball und die starke Marktstellung von Daum hat Fireball gerade im explosionsartig wachsenden koreanischen Internet-Markt alle Chancen, zu einer der führenden Suchmaschinen zu werden."  (ji)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/