Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0803/58641.html    Veröffentlicht: 28.03.2008 08:21    Kurz-URL: https://glm.io/58641

Chrysler bringt WLAN ins Auto

Breitbandanbindung der Fahrzeuge per Mobilfunk

Der US-Automobilhersteller Chrysler will künftig ausgewählte Modelle seiner Produktpalette mit WLAN ausstatten, um den Notebooks der Passagiere eine Onlineverbindung zu spendieren. Um die Internetanbindung der Autos will sich Chrysler in Zusammenarbeit mit einem Mobilfunkbetreiber ebenfalls kümmern.

Nach Aussagen von Chryslers Chefentwickler Frank Klegon gegenüber der Washington Post soll die WLAN-Option schon 2008 angeboten werden. Neben den WLAN-Modulen im Auto selbst soll eine Breitbandanbindung per Mobilfunk eingebaut werden. Mit welchem Netzbetreiber zusammen der Internetdienst angeboten wird, ist noch nicht bekannt.

Internet im Auto lässt sich zwar in Verbindung mit Handy und Bluetooth schon seit längerem problemlos realisieren, WLAN-Technik im Auto wird von den Automobilherstellern bislang aber nicht ab Werk angeboten, sondern nur von einer kleinen Zahl von Sonderausstattern, die hauptsächlich Vans zu rollenden Büros umbauen.

Was es die US-Autofahrer kosten wird, zukünftig auch den Datenhighway zu befahren, ließ Klegon offen.  (ad)


Verwandte Artikel:
Bayern: Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet   
(19.02.2018, https://glm.io/132841 )
Internet als Informationskanal bei Autokäufern geschätzt   
(11.11.2003, https://glm.io/28428 )
C2C: Autos helfen sich beim Überholen   
(04.10.2017, https://glm.io/130410 )
Verkehrssicherheit: EU-Projekt Timon vernetzt Fußgänger, Autofahrer und Radler   
(01.09.2017, https://glm.io/129669 )
WLAN-Hotspots in Mietwagen   
(03.01.2007, https://glm.io/49693 )

Links zum Artikel:
Chrysler: http://www.chryslercars.com/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/