Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0803/58601.html    Veröffentlicht: 26.03.2008 14:11    Kurz-URL: https://glm.io/58601

Motorola spaltet sich auf

Handy-Geschäft soll eigenständig an die Börse gebracht werden

Aus Motorola werden zwei eigenständige, börsennotierte Unternehmen, entschied das Board of Directors des Unternehmens. Eines der Unternehmen wird Motorolas zuletzt schwächelndes Geschäft mit mobilen Endgeräten übernehmen, das andere die Sparte Broadband & Mobility Solutions.

Eines der beiden Unternehmen wird sich auf mobile Endgeräte konzentrieren und Motorolas Geschäft in diesem Bereich fortführen: Design, Herstellung und Vertrieb von Handys, passendem Zubehör und Software. Zudem soll es Lizenzen für Motorolas Technik in diesem Bereich lizenzieren.

Das zweite Unternehmen erbt Motorolas Geschäftsbereich "Broadband & Mobility Solutions", der mobile Lösungen für Unternehmen, Verwaltungen sowie den Bereich öffentliche Sicherheit und Heimanwender bietet. Dies umfasst Angebote im Bereich Sprach- und Datenkommunikation, IP-basierte Videokommunikation, Netzwerkinfrastruktur, Set-Top-Boxen für Kabelnetze sowie WiMAX- und WLAN-Lösungen für kommerzielle Anbieter.

Die Motorola-Aktionäre sollen bei der Aufspaltung Aktien beider neuen Unternehmen erhalten. Umgesetzt werden soll die Aufspaltung im Jahre 2009, noch könnte aber alles ganz anders kommen, so Motorola.  (ji)


Verwandte Artikel:
Ehemaliger Leiter der Handysparte verlässt Motorola   
(10.03.2008, https://glm.io/58282 )
Honor 7X, Moto X4 und U11 Life im Test: Drei gute Alternativen zu teuren Smartphones   
(13.12.2017, https://glm.io/131619 )
Desktop-PC: Lenovo plant Mehrheitsübernahme der PC-Sparte von Fujitsu   
(02.11.2017, https://glm.io/130932 )
Android 8.0: Lenovos Oreo-Plan für Moto-Smartphones hat Lücken   
(15.09.2017, https://glm.io/130094 )
Moto X4 im Hands on: Lenovos Preis-Leistungs-Kracher   
(01.09.2017, https://glm.io/129825 )

Links zum Artikel:
Motorola: http://www.motorola.de
Motorola (.com): http://www.motorola.com/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/