Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0803/58501.html    Veröffentlicht: 19.03.2008 15:45    Kurz-URL: https://glm.io/58501

Electronic Arts enthüllt Die Sims 3

Nächster Teil der Erfolgsserie bietet deutliche Änderungen am Spieldesign

Eine Welt aus einem Guss, lebendigere Städte, mehr Freiraum: Entwickler Maxis hat sich für die nächste Version des Aufbauspiels "Die Sims" viel vorgenommen. Jetzt enthüllt Electronic Arts (EA) erste Details über "Die Sims 3" - das nach aktuellem Stand exklusiv auf PC erscheint.

Die Sims 3
Die Sims 3
Angefangen hatten sie als leicht skurriles Projekt von SimCity-Erfinger Will Wright, inzwischen bescheren die Sims ihrem Publisher Electronic Arts einen Verkaufserfolg nach dem anderen - 98 Millionen Einheiten konnte EA nach eigenen Angaben bislang weltweit losschlagen. Jetzt stellt die Firma die nächste Version vor: Die Sims 3 setzt mit mehr Realismus und interessanteren Siedlungen deutlich auf Weiterentwicklung. Und auf schönere Grafik, denn an der neuen hauseigenen Engine arbeitet Entwickler Maxis seit immerhin drei Jahren. Über einen Multiplayer-Modus verfügt das Programm nicht - die offizielle englische Pressemitteilung von EA kommt sogar ohne die Worte "Online" und "Internet" aus. Allerdings gibt es dazu für Sims-Fans auch das kostenlose "EA Land".

Die Sims 3
Die Sims 3
Wichtigste Neuerung: Ab Teil 3 gibt es echte Siedlungen statt einzelner, vom Rest der Welt abgetrennter Häuser. Die Sims können durch echte Nachbarschaften laufen, andere Anwohner besuchen und die Umgebung erkunden. Es gibt Parks und Einkaufsstraßen, Seen und Bäche. Überall können die Sims neue Freunde finden - oder versehentlich dem bärbeißigen Bürokollegen in die Arme laufen.

Die Sims 3
Die Sims 3
In Die Sims 3 soll sich deutlich mehr editieren, manipulieren und nach eigenen Vorstellungen gestalten lassen als in den Vorgängern. Besonders stark gilt das für den neuen "Einen Sim erstellen"-Modus, mit dem sich Spieler ihr virtuelles Alter Ego basteln. Künftig lassen sich sogar einzelne Gesichtszüge anpassen. Zur Verfügung steht außerdem eine große Auswahl an Frisuren, Kleidung, Make-up und Accessoires.

Die Sims 3
Die Sims 3
Mit Hilfe eines Charaktereigenschaftssystems lässt sich auch die Persönlichkeit des Avatars vielfältig verändern. Aus mehreren Dutzend Eigenschaften - mutig, künstlerisch, eigenbrötlerisch, perfektionistisch, kleptomanisch, romantisch, tollpatschig, paranoid und mehr - wählt der Spieler fünf Charakterzüge. Das hat auch Auswirkungen auf das Bedürfnissystem: In Teil 3 sollen sich die täglichen Bedürfnisse der Sims immer wieder stark ändern, außerdem müssen nicht nur die grundlegenden Bedürfnisse gestillt werden. Sie sind komplexe Individuen mit einzigartigen Persönlichkeiten - angeblich basiert das System auf der Maslowschen Bedürfnispyramide.

Laut EA wird Die Sims 3 im Laufe des Jahres 2009 für den Windows-PC erscheinen.  (ps)


Verwandte Artikel:
EA startet Teaser-Site für "Die Sims 3"   
(06.03.2008, https://glm.io/58236 )
Die Sims wuseln bald auch im GameCube und der Xbox   
(31.01.2003, https://glm.io/23761 )
Vampire: Die Sims 4 gehen unter die Blutsauger   
(11.01.2017, https://glm.io/125525 )
Die Sims Online wird zum kostenlos spielbaren EA-Land   
(26.02.2008, https://glm.io/57961 )
EA kündigt "The Sims 2" an   
(05.05.2003, https://glm.io/25330 )

Links zum Artikel:
EA (.com): http://www.ea.com
The Sims 3 (.com): http://www.thesims3.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/