Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0803/58264.html    Veröffentlicht: 07.03.2008 13:44    Kurz-URL: https://glm.io/58264

Busybox-Entwickler begraben nächsten GPL-Streit

Einigung mit High-Gain Antennas

Nun wurde auch die GPL-Klage der Busybox-Entwickler gegen das Unternehmen High-Gain Antennas fallengelassen. Wie bei den zuvor erfolgten Einigungen mit anderen beschuldigten Firmen, hat sich auch High-Gain Antennas bereiterklärt, künftig GPL-konform vorzugehen.

Die Busybox-Entwickler hatten Klage gegen High-Gain Antennas eingereicht, da diese die Sammlung von Unix-Werkzeugen verwenden, ohne die Quelltexte zu veröffentlichen, wie es die GNU General Public License (GPL) vorschreibt. High-Gain Antennas will dieses Problem nun beheben.

Zusätzlich wird das Unternehmen einen "Open Source Compliance Officer" benennen, der künftig überwachen soll, dass die GPL eingehalten wird. Des Weiteren zahlt die Firma eine nicht genannte Summe an die Kläger.

Das Software Freedom Law Center (SFLC) hat im Auftrag der Busybox-Entwickler Erik Andersen und Rob Landley gleich mehrere Firmen verklagt, einige der Klagen wurden bereits mit derselben Übereinkunft zurückgenommen.  (js)


Verwandte Artikel:
Busybox-Entwickler ziehen wegen GPL-Verletzung vor Gericht   
(21.11.2007, https://glm.io/56101 )
Busybox-Entwickler legen GPL-Streit bei   
(18.12.2007, https://glm.io/56593 )
GPL-Streit beigelegt   
(31.10.2007, https://glm.io/55733 )
Weitere GPL-Klage durch Busybox-Entwickler   
(07.12.2007, https://glm.io/56450 )
Filmverband muss Spionagetool von seiner Website entfernen   
(05.12.2007, https://glm.io/56397 )

Links zum Artikel:
Busybox (.net): http://www.busybox.net/
SFLC - Software Freedom Law Center (.org): http://www.softwarefreedom.org/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/