Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0803/58261.html    Veröffentlicht: 07.03.2008 13:20    Kurz-URL: https://glm.io/58261

General Mobile bringt Smartphone mit Dual-SIM-Steckplatz

Auch ein UMTS-Dual-Sim-Gerät im Portfolio

General Mobile zeigt auf der CeBIT 2008 neue Handymodelle mit Dual-SIM-Technik. Ein Gerät ist als Smartphone konzipiert und läuft unter Windows Mobile 6, eines kommt als UMTS-Dual-SIM, ein drittes Handy bietet nur Dual-SIM, 2-Megapixel-Kamera und Micro-SD-Kartensteckplatz.

DSTW1 von General Mobile
DSTW1 von General Mobile
General Mobile ist ein amerikanischer Handyanbieter, der lieber erst in Deutschland Fuß fassen will als in den USA, weil der europäische Markt als lukrativer gilt. Doch da die Eintrittsbarrieren für den deutschen Markt hoch sind - weit über die Hälfte aller Handys werden über die Netzbetreiber verkauft, doch nicht jeder Neuling am Markt wird mit seinen Geräten dort gelistet -, müssen die Modelle anders sein als das, was T-Mobile, Vodafone und Co. zu bieten haben. Daher setzt General Mobile auf zwei SIM-Karten-Steckplätze in seinen Geräten. Das bedeutet, dass der Nutzer zwei Karten verschiedener Netzbetreiber einlegen kann und damit entweder private und geschäftliche Anrufe getrennt halten oder aber eine Karte fürs Inland und eine Karte für Auslandstelefonate nutzen kann.

DSTW1 von General Mobile
DSTW1 von General Mobile
Mit dem DSTW1 bekommt ein Smartphone mit Windows Mobile 6 einen zweiten SIM-Kartenplatz spendiert. Das Smartphone arbeitet mit einem OMAP-850-Prozessor von Texas Instruments mit leider etwas schwachem 200-MHz-Takt und 64 MByte Speicher, der sich per microSD-Karte erweitern lässt. Der Touchscreen des 117 x 61 x 18,1 mm großen und 144 Gramm schweren Smartphones bietet eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln bei bis zu 65.536 Farben. Zudem besitzt das Gerät eine 2-Megapixel-Kamera.

Da Windows Mobile 6 in der Professional-Ausführung zum Einsatz kommt, liegen die üblichen Programme zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung sowie für die E-Mail-Korrespondenz bei. Außerdem werden die Mobile-Ausführungen von Word, Excel und PowerPoint sowie vom Internet Explorer und Windows Media Player mitgeliefert. Zudem ist eine Software zum Einlesen von Visitenkarten integriert.

Das Quad-Band-Smartphone funkt auf den GSM-Frequenzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt neben GPRS auch EDGE. Auf WLAN- oder UMTS-Unterstützung muss man hier aber verzichten, Bluetooth ist aber vorhanden. Laut General Mobile schafft der Akku im Smartphone eine Sprechzeit von etwa 4 Stunden und die Stand-by-Zeit beträgt gut 6 Tage. Das DSTW1 soll im zweiten Quartal 2008 für 549,- Euro ohne Mobilfunkvertrag zu haben sein.

DST3GCool von General Mobile
DST3GCool von General Mobile
Für Käufer, die auf UMTS nicht verzichten möchten, ist das DST3GCool gedacht. Dieses Dual-SIM-Handymodell misst 117 x 49 x 16,5 mm und wiegt 109 Gramm. Auch hier ist der 64 MByte große interne Speicher per microSD-Karte erweiterbar. Das DST3GCool besitzt ein 2-Zoll-Display mit 240 x 320 Pixeln Auflösung und bis zu 262.144 Farben. Neben einer 2-Megapixel-Kamera steht auch eine VGA-Kamera für die Videotelefonie bereit. Das Mobiltelefon verfügt über einen Musikplayer und ein UKW-Radio. Außerdem gibt es eine Bluetooth- sowie eine USB-Schnittstelle.

Das UMTS-Handy arbeitet zudem auf den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS und EDGE. General Mobile gibt für das UMTS-Gerät eine Sprechzeit mit einer Akkuladung von bis zu 3 Stunden sowie eine Stand-by-Zeit von bis zu 7,5 Tagen an. Das DST3GCool soll ebenfalls im zweiten Quartal 2008 auf den Markt kommen und dann 399,- Euro ohne Vertrag kosten.

DST22 von General Mobile
DST22 von General Mobile
Das am einfachsten ausgestattete Gerät der drei Neuvorstellungen bildet das DST22. Es kommt mit 2-Megapixel-Kamera und einem Musik-Player für die Formate MP3, AAC und AAC+. Ein E-Mail-Client ist integriert. Das Dualband-Handy für die GSM-Netze 900 und 1.800 MHz unterstützt ansonsten kein EDGE, sondern nur GPRS.

Das Handy bietet ein Touchscreen-Display mit einer Bildschirmdiagonalen von 2,4 Zoll und zeigt bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln bis zu 262.144 Farben. Der Akku soll eine Sprechzeit von rund 3,5 Stunden bieten und im Bereitschaftsmodus etwa 9 Tage durchhalten. Es soll wie die anderen Modelle im zweiten Quartal 2008 in die Regale kommen und dann für 345,- Euro ohne Vertrag zu haben sein.  (yg)


Verwandte Artikel:
Dual-SIM-Karten-Handy mit Zweit-Akku im Gepäck   
(05.02.2008, https://glm.io/57471 )
GM500: Handy-Uhr mit Touchscreen und Bluetooth-Headset   
(07.03.2008, https://glm.io/58252 )
Für Kinofans: Handy mit Videobrille   
(21.01.2008, https://glm.io/57145 )
Dual-SIM-Handy kommt nach Deutschland   
(21.12.2007, https://glm.io/56680 )
Einmal drehen bitte: Dual-SIM-Karten-Handy mit Lagesensor   
(26.11.2007, https://glm.io/56171 )

Links zum Artikel:
General Mobile (.com): http://generalmobile.com/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/