Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0803/58213.html    Veröffentlicht: 05.03.2008 21:36    Kurz-URL: https://glm.io/58213

Erste Beta des Internet Explorer 8 veröffentlicht (Update)

Microsoft gibt Ausblick auf IE8 und Silverlight 2

Microsoft hat im Rahmen seiner Webkonferenz Mix08 eine erste öffentliche Beta-Version des Internet Explorer 8 (IE8) veröffentlicht. Der Browser unterstützt unter anderem CSS 2.1 und erste Teile von HTML 5. Darüber hinaus soll er schneller sein als sein Vorgänger und bringt mit "Web Slices" eine Technik mit, mit der Nutzer einzelne Teile einer Website gesondert über die Favoriten-Leiste abrufen können.

Internet Explorer 8 Beta 1
Internet Explorer 8 Beta 1
Dean Hachamovitch, General Manager für den Internet Explorer bei Microsoft, gab auf der Mix08 einen Ausblick auf den Internet Explorer 8 und kündigte an, dass mit Ende der Mix08-Keynote eine öffentliche Beta-Version des IE8 zum Download bereitstehen wird.

Bereits am Dienstag dieser Woche wurde bekannt, dass der Internet Explorer 8 Webseiten von Hause aus in einem standardkonformen Modus rendern wird. Webdesigner können über einen speziellen Meta-Tag aber einen IE7-Modus aktivieren. Auf der Mix08 nannte Microsoft weitere Details zur kommenden Browser-Generation.

In erster Linie soll der Internet Explorer 8 sich deutlich besser an Webstandards halten als seine Vorgängern. So soll der IE8 bis zur Fertigstellung auch Cascading Style Sheets (CSS) 2.1 unterstützen.

Internet Explorer 8 Beta 1
Internet Explorer 8 Beta 1
Zu den neuen Funktionen zählen zudem die "Web Slices" und "Aktivitäten". Mit den Web Slices lassen sich Ausschnitte von Webseiten markieren, die der Browser dann aktuell hält. Ein Beispiel dazu, mit dem sich einzelne Auktionen direkt in der Bookmark-Leisten verfolgen lassen, liefert eBay. "Aktivitäten" hingegen sollen oft genutzte Copy-and-Paste-Aktionen überflüssig machen: Statt eine Adresse aus einer Website zu kopieren und in einer Kartenapplikation nachzuschlagen, können sich Nutzer direkt passende Kartenausschnitte aus einem Drop-Down-Menü anzeigen lassen.

Neu ist auch die Automatic Crash Recovery (ACR). Der IE8 merkt sich alle geöffneten Webseiten und stellt sie nach einem Absturz wieder her - eine Funktion, die andere Browser seit langem bieten.

Die Beta 1 des Internet Explorer 8 steht unter microsoft.com/ie/ie8 zum Download bereit.

Internet Explorer 8 Beta 1
Internet Explorer 8 Beta 1
Zudem gab Microsoft einen Ausblick auf Silverlight 2 und veröffentlichte auch hier eine erste Beta-Version. Zu deren neuen Funktionen zählt unter anderem Deep Zoom, womit Nutzer schnell in hochauflösende Bilder hineinzoomen können. Dazu kommen mehr als 40 neue Steuerelemente und eine aufgebohrte .NET-Klassenbibliothek.

Die Silverlight 2 Beta 1 steht ab sofort unter microsoft.com/silverlight für Windows und MacOS X zum Download bereit.

Nachtrag vom 6. März 2008 um 10:28 Uhr:
Microsoft bietet zusätzlich ein VPC-Image mit dem Internet Explorer 8 für VirtualPC 2007 an, um den Browser gefahrlos mit einer virtuellen Maschine testen zu können. Das Image enthält ein bereits aktiviertes Windows XP2 SP2, unter welchem der Internet Explorer 8 lauffähig installiert ist. Das VPC-Image ist jedoch nur bis zum 3. Juli 2008 nutzbar.  (ji)


Verwandte Artikel:
Internet Explorer 8: Beta-Version ist fertig   
(25.02.2008, https://glm.io/57920 )
Kein Metatag nötig: IE8 soll im Standardmodus rendern   
(04.03.2008, https://glm.io/58138 )
MSIE 8.0: So meldet sich der Internet Explorer 8   
(22.02.2008, https://glm.io/57890 )
Internet Explorer - Standards machen Microsoft Probleme   
(22.01.2008, https://glm.io/57162 )
Nachzügler: Internet Explorer besteht Acid2-Test   
(20.12.2007, https://glm.io/56653 )

Links zum Artikel:
Microsoft - Internet Explorer 8 (.com): http://www.microsoft.com/ie/ie8
Microsoft - Silverlight (.com): http://www.microsoft.com/silverlight

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/