Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0001/5783.html    Veröffentlicht: 12.01.2000 09:59    Kurz-URL: https://glm.io/5783

Vodafone - Mobiles Internet mit IBM, Sun & Psion

Der britische Mobilfunkanbieter Vodafone Airtouch plant ab Mitte diesen Jahres den Start eines globalen Dienstes zur mobilen Internetnutzung und hat dazu zahlreiche Allianzen geschlossen. Zu den Partnern des Dienstes, der unter einer neuen weltweiten Marke starten wird, zählen Ericsson, Nokia, IBM, Sun, Netscape, Palm Computing und Psion.

IBM wird die Struktur des Netzwerkes entwickeln, Sun und Netscape werden für die nötige Kommunikations-Software sorgen, wobei Sun zusätzlich auch Hardware, weitere Dienste und Java-Technologie bereitstellen wird. Psion bzw. Symbian werden ihr für den mobilen Einsatz prädestiniertes EPOC-Betriebssystem beisteuern, während Nokia und Ericsson ihre WAP-Handys anbieten. Für Content sorgen Infospace, Charles Schwab und Travelocity.com/Sabre.

Der Service soll als Allround-Shop online überall auf der Welt zur Verfügung stehen und alles von News bis zu Aktientransaktionen bis Reiseplanung bieten.

Ob die Ankündigung des weltumspannenden mobilen Internetdienstes die Mannesmann-Aktionäre überzeugen kann, wie Vodafone-Chef Chris Gent letztens ausführte, wird sich allerdings noch zeigen müssen.  (ck)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/