Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0802/57461.html    Veröffentlicht: 04.02.2008 17:29    Kurz-URL: https://glm.io/57461

Lovefilm übernimmt Amazons DVD-Verleihservice

Aber Amazon steigt zugleich bei Lovefilm ein

Amazon lagert seinen DVD-Verleih in Großbritannien und Deutschland an das Unternehmen Lovefilm International aus. Gleichzeitig übernimmt Amazon die Mehrheit an dem Unternehmen.

Im Rahmen der Übereinkunft wird Amazon ferner die Dienste von Lovefilm auf seinen britischen und deutschen Online-Angeboten im Rahmen einer mehrjährigen Marketing-Partnerschaft bewerben, teilte der E-Commerce-Händler mit.

Wie viel Amazon die Übernahme kosten wird, ist nicht bekannt. Stimmen die Regulierungsbehörden der beiden Länder zu, würde die Kundenbasis von Lovefilms auf 900.000 wachsen. Das Unternehmen hat nicht nur hierzulande und in Großbritannien, sondern auch in Skandinavien Kunden und sieht sich selbst als einer der größten europäischen DVD-Verleiher.

Amazon will trotz der Auslagerung keine Stellen streichen.

Amazon Deutschland startete den DVD-Verleih Mitte 2005. Wie auch bei anderen Online-DVD-Verleihern können sich Nutzer für einen Pauschalbetrag eine bestimmte Anzahl an DVDs innerhalb eines Monats auf dem Postweg ausleihen. Der Amazon-DVD-Verleih deckt mit dem Pauschalpreis alle Gebühren ab, so dass keine zusätzlichen Kosten etwa für Versandgebühren anfallen.  (ji)


Verwandte Artikel:
Amazon startet DVD-Verleih in Deutschland   
(23.06.2005, https://glm.io/38821 )
DVD-Markt: 100 Millionen Scheiben in Deutschland verkauft   
(15.02.2007, https://glm.io/50575 )
DVD-Verleih inVDeo ist insolvent   
(07.03.2005, https://glm.io/36713 )
DVD-Verkäufe weiter Boom-Segment - Vermietung am Boden   
(12.02.2004, https://glm.io/29714 )

Links zum Artikel:
Lovefilms (.com): http://www.lovefilms.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/