Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0001/5738.html    Veröffentlicht: 07.01.2000 12:57    Kurz-URL: https://glm.io/5738

Neues Betriebssystem: 68 Prozent planen Umstieg

Rund 68 Prozent der PC-Anwender planen in diesem Jahr den Umstieg auf ein neues oder anderes Betriebssystem. Das ergab eine nicht repräsentative Umfrage der Computerzeitschrift PC-Welt unter 1.700 Online-Besuchern.

Von den Befragten, die an einem Umstieg interessiert sind, wollen über 42 Prozent Windows 2000, den Nachfolger von Windows NT, einsetzen. Die aktuelle Version von Windows NT wollen gut vier Prozent der Befragten installieren.

Einen Umstieg auf die Oberfläche "Windows 98" planen der Umfrage zufolge fast zwölf Prozent der Update-Willigen. Leider wurde nicht bekannt, welches Betriebssystem diejenigen vorher benutzten.

Damit steht diese höher im Kurs als ihr Nachfolger Windows Millennium, für das sich nur gut neun Prozent interessieren.

Mehr als jeder Dritte will sich künftig von den Microsoft-Systemen abwenden. Einen Großteil dieses Interesses dürfte Linux für sich verbuchen, so die PC-Welt in ihrer Analyse.  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/