Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0801/57323.html    Veröffentlicht: 29.01.2008 18:45    Kurz-URL: https://glm.io/57323

Blu-ray-Player-Kauf: Saturn nimmt HD-DVD-Player in Zahlung

150 Euro für den "alten" HD-DVD-Player

Kunden, die über den Kauf eines Blu-ray-Players von Sony nachdenken, werden im Rahmen einer Aktion von Saturn und Sony nicht nur mit acht beiliegenden Filmen geködert, sondern können ihren gebrauchten HD-DVD-Player für 150,- Euro in Zahlung geben. Etwas geschmälert wird der Vorteil allerdings durch den Gerätepreis, den Saturn verlangt.

So rechnet Saturn vor, dass Sonys Einsteigergerät BDP-S300 - im Prospekt wird es unpassenderweise zum High-End-Gerät hochgelobt - bei Abgabe eines HD-DVD-Players statt 499,- Euro nur 349,- Euro kostet. Zum Vergleich: Bei Versandhändlern ist der einfache Blu-ray-Player allerdings schon regulär für knapp unter 380,- Euro inkl. Versandkosten zu beziehen.

Saturn legt seinen Kunden aber immerhin acht Blu-ray-Filme bei, wie auch andere Händler, die ihre Ware direkt von Sony aus dem Lager in den Niederlanden beziehen und deren Kunden damit von der Filmbeilagen-Aktion profitieren können. Damit wird das bundesweit vom 27. Januar bis zum 29. Februar 2008 geltende Angebot dann doch wieder interessanter.

Im Rahmen der Aktion legt Sony seinem BDP-S300 und dem besser ausgestatteten BDP-S500 die beiden Filme "Der Patriot" und "Hitch - Der Date Doktor" direkt bei und nach einer Online-Registrierung mit Kaufnachweis kommen dann noch "Spiderman 3", "50 erste Dates", "Das Streben nach Glück" und die drei Fluch-der-Karibik-Teile auf Blu-ray Disc per Post hinzu.

Das HD-DVD-Laufwerk der Xbox 360 wird nicht im Rahmen der Aktion angenommen - und auch die Blu-ray-fähige PlayStation 3 kann gegen HD-DVD-Player-Rückgabe nicht günstiger erworben werden. Ob sich die Aktion für Besitzer von HD-DVD-Playern lohnt, ist bei dem doch eher geringen finanziellen Vorteil im Moment eher eine Glaubensfrage. Allerdings hat die HD-DVD seit Warner Brothers' Abkehr den Ruf, ein sterbendes Format zu sein. HD-DVD-Vater Toshiba versucht, mit Preissenkungen in Nordamerika und Europa sowie einer großen US-Werbekampagne anlässlich des Superbowl das Gegenteil zu beweisen - hat aber nur noch wenige Filmstudios hinter sich.  (ck)


Verwandte Artikel:
Verkäufe von Blu-ray-Playern auch in Deutschland gestiegen   
(28.01.2008, https://glm.io/57288 )
Toshiba senkt Preise für HD-DVD-Player auch in Deutschland   
(17.01.2008, https://glm.io/57102 )
Gegenschlag: HD-DVD-Player zum DVD-Player-Preis (Update)   
(14.01.2008, https://glm.io/56992 )
Toshiba: Kunden tauschen ihre HD-DVD-Player nicht um   
(10.01.2008, https://glm.io/56948 )
CES: Erster Blu-ray-Player für unter 300 Dollar   
(10.01.2008, https://glm.io/56924 )

Links zum Artikel:
Saturn: http://www.saturn.de
Sony: http://www.sony.de

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/