Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0801/57268.html    Veröffentlicht: 25.01.2008 16:01    Kurz-URL: https://glm.io/57268

Palms Treo 500 ohne Vodafone-Bindung

Windows-Mobile-Smartphone mit UMTS und 2-Megapixel-Kamera

Bei Vodafone gibt es den Treo 500 von Palm bereits seit einiger Zeit als Modell 500v. Nun kommt er mit einiger Verspätung ganz normal in den Handel, so dass Interessenten nicht mehr an einen Vertragabschluss gebunden sind. Das Windows-Mobile-Smartphone bietet wie gewohnt eine Mini-Tastatur sowie UMTS und will vor allem die Einsteiger in die Welt der Smartphones ansprechen.

Treo 500
Treo 500
Das Display des Treo 500 liefert bei einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln bis zu 65.536 Farben. Da es sich hierbei nicht um einen Touchscreen handelt, wird das Smartphone vor allem über zwei Steuertasten sowie einen 5-Wege-Navigator bedient. Für Texteingaben steht eine Mini-Tastatur im QWERTZ-Layout bereit, die man bereits vom Treo 680 oder Treo 750v kennt.

Das 110 x 61,5 x 16,5 mm messende Gerät besitzt für die Aufnahme von Fotos und Videos eine 2-Megapixel-Kamera mit 2,5fachem Digital-Zoom. Eine sonst bei UMTS-Geräten oft zu findende Zweitkamera für Videokonferenzen ist nicht vorhanden. Der interne Speicher ist 256 MByte groß, wovon der Gerätebesitzer rund 150 MByte nutzen kann. Der Speicher kann mit Hilfe von Micro-SD-Cards aufgestockt werden.

Treo 500
Treo 500
Das UMTS-Modell arbeitet zudem in den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt lediglich GPRS. HSDPA- und WLAN-Funktionen fehlen. Über Bluetooth 2.0 können Daten drahtlos übertragen oder entsprechendes Bluetooth-Zubehör verwendet werden. Hierbei wird auch das A2DP-Profil unterstützt, um Stereoton drahtlos zu übermitteln.

In dem Smartphone kommt Windows Mobile 6 in der Standardausführung zum Einsatz, die keine Touchscreen-Unterstützung liefert. Zum Leistungsumfang gehören PIM-Applikationen zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung sowie für die E-Mail-Korrespondenz. Außerdem liegen die Mobile-Ausführungen von Word, Excel und PowerPoint sowie der Internet Explorer und Windows Media Player in den Mobile-Versionen bei. Auch PDF-Dokumente sollen sich ohne Konvertierung auf dem Smartphone betrachten lassen.

Das Mobiltelefon wiegt 120 Gramm und soll mit einer Akkuladung eine maximale Sprechzeit von 4,5 Stunden schaffen. Dieser Wert gilt voraussichtlich im GSM-Betrieb, während sich die Plauderdauer im UMTS-Modus weiter verringern wird. Die Bereitschaftszeit gibt Palm mit rund 10 Tagen an.

Der Treo 500 soll Mitte Februar 2008 im Handel zu bekommen sein und dann ohne Vertrag 399,- Euro kosten. Über den Online-Shop von Palm kann das Smartphone bereits vorbestellt werden.  (ip)


Verwandte Artikel:
Treo 500v: Erstes Palm-Gerät ohne Touchscreen   
(12.09.2007, https://glm.io/54709 )
Palm schließt Shops und muss zahlen   
(25.01.2008, https://glm.io/57257 )
Gandolf - Neues Palm-Smartphone (Update)   
(11.06.2007, https://glm.io/52796 )
PalmOS-Smartphone Treo 680 in rotem Gehäuse verfügbar   
(22.02.2007, https://glm.io/50689 )
Geräte mit neuem PalmOS kommen schon Anfang 2009   
(15.01.2008, https://glm.io/57013 )

Links zum Artikel:
Palm Computing: http://www.palm.com/de/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/