Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0801/57032.html    Veröffentlicht: 15.01.2008 19:02    Kurz-URL: https://glm.io/57032

Time Capsule: Drahtlose Backup-Festplatte von Apple

Unterstützung für Time-Machine auf mobilen Geräten

Eine Mischung aus WLAN-Access-Point und Backup-Festplatte stellte Apple-Chef Steve Jobs in seiner Eröffnungsrede zur MacWorld Expo 2008 unter dem Namen "Time Capsule" in San Francisco vor. Um mobilen Nutzern die Verwendung des Backup-Programms TimeMachine zu erleichtern, kann nun die Festplatte per WLAN angesprochen werden.

Apple Time Capsule
Apple Time Capsule
Time Capsule ergänzt die mit MacOS X 10.5 gelieferte Backup-Lösung Time-Machine und wird mit Speicherkapazitäten von 500 GByte bzw. 1 TByte ausgeliefert. Die AirPort-Extreme-Basisstation mit Festplatte soll mit 500 GByte 299,- und mit 1 TByte 499,- Euro bzw. US-Dollar kosten.

Die Time-Capsule-Lösung soll vor allem Notebook-Besitzer erfreuen, weil diese bisher für Time Machine immer eine externe Festplatte anstecken mussten.  (ji)


Verwandte Artikel:
Linksys Velop und Airport: Apple verkauft neben veralteten Geräten auch Fremdrouter   
(11.01.2018, https://glm.io/132111 )
Time Machine in Sierra: Apple repariert Backups weiter durch Löschung alter Backups   
(15.02.2017, https://glm.io/126182 )
Airport mit 802.11n und neuere: Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab   
(14.12.2017, https://glm.io/131668 )
Apple bohrt AirPort Extreme mit 802.11n auf   
(10.01.2007, https://glm.io/49847 )
Apple zeigt AirPort-Extreme-Accesspoint mit 802.11g-WLAN   
(08.01.2003, https://glm.io/23347 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/