Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0001/5694.html    Veröffentlicht: 05.01.2000 09:04    Kurz-URL: https://glm.io/5694

SuSE Linux jetzt auch für PowerPC

SuSE präsentiert auf der MacWorld in San Francisco erstmals eine Version von SuSE Linux für PowerPC.

"Für SuSE ist die möglichst breite Hardwareunterstützung eine zentrale Voraussetzung für den weitergehenden Erfolg von Linux im professionellen Umfeld" so Roland Dyroff, Vorstandsvorsitzender der SuSE Linux AG.

"Während SuSE Linux heute vor allem im Server-Bereich der Industrie etabliert ist, bietet eine umfassende Hardwareunterstützung dem Anwender die Perspektive für den unternehmensweiten Einsatz von SuSE Linux."

Neben der Version für Intel IA32 kompatible Prozessoren ist SuSE Linux auch für den Compaq Alpha Prozessor verfügbar. Durch die Portierung auf Motorola-Prozessoren sollen künftig auch Power PC-Anwender im plattformübergreifenden Einsatz vom einheitlichen "Look and Feel" des SuSE Linux profitieren.

Auch die Version für Power PC arbeitet mit den SuSE-spezifischen Administrations-Tools YaST (Yet another Setup Tool) und SaX (SuSE advanced X Configuration). YaST ist update- und backupfähig, verfügt über eine integrierte Benutzer- und Gruppenverwaltung und vereinfacht entscheidend die Systemadministration. SaX erleichtert die Einrichtung der grafischen Oberfläche.

Auf der MacWorld in San Francisco stellt SuSE allerdings zunächst nur ein Engineering-Sample für Macintosh-Rechner basierend auf der aktuellen Version von SuSE Linux 6.3 vor. In Kürze soll dann aber eine entsprechende Version auch auf dem ftp-Server von SuSE erhältlich sein.

Der Verkaufsstart von SuSE Linux für Power PC ist für das Frühjahr 2000 geplant. Inklusive Handbuch und 60 Tage Installationssupport soll das Paket dann 98,- DM kosten.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/