Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0712/56608.html    Veröffentlicht: 18.12.2007 13:16    Kurz-URL: https://glm.io/56608

StarOffice Server erzeugt PDF-Dateien

Sun will Support für OpenOffice.org anbieten

Mit dem StarOffice 8 Server hat Sun eine Version seiner Bürosoftware vorgestellt, die auf eine grafische Oberfläche verzichtet und stattdessen, wie der Name nahe legt, auf einem Server läuft. Hier kann die Software Dateien der Anwender in andere Formate konvertieren, beispielsweise zu PDF.

Der StarOffice Server ist für Firmen bestimmt, die Dokumente in andere Formate konvertieren müssen. Dafür werden 40 verschiedene Dateiformate unterstützt, die die Software dann in das PDF-Format umwandelt und ausgibt. Alle wichtigen PDF-Funktionen für Sicherheit und Barrierefreiheit sollen unterstützt werden.

Der Zugriff auf den Server erfolgt vom Anwender entweder über eine Weboberfläche oder per Webservice. So können beispielsweise alle Dateianhänge an ausgehenden E-Mails automatisch zu PDF konvertiert werden, verspricht Sun. Die Software ist für Linux, Windows und Solaris verfügbar und soll auf idealer Hardware 100 Dokumente pro Minute konvertieren können. Eine Standardlizenz kostet etwa 11.000,- US-Dollar.

Laut US-Medienberichten will Sun darüber hinaus künftig Support für OpenOffice.org anbieten. Anwender sollen hierfür 20,- US-Dollar im Jahr zahlen.  (js)


Verwandte Artikel:
Update für StarOffice und neues OxygenOffice erschienen   
(13.12.2007, https://glm.io/56531 )
Suns ODF-Konverter auf Deutsch erhältlich   
(07.12.2007, https://glm.io/56439 )
O3Spaces als kostenlose Community-Edition   
(22.10.2007, https://glm.io/55544 )
StarOffice-Patch erschienen   
(25.09.2007, https://glm.io/54959 )
PDF-Import für OpenOffice   
(01.08.2007, https://glm.io/53838 )

Links zum Artikel:
Sun: http://www.sun.de
Sun (.com): http://www.sun.com

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/