Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0712/56529.html    Veröffentlicht: 13.12.2007 10:18    Kurz-URL: https://glm.io/56529

Verbesserte Google Toolbar für den Internet Explorer

Zugriff auf Toolbar-Daten von mehreren Rechnern aus möglich

Die Google Toolbar für den Internet Explorer hat zahlreiche Verbesserungen erhalten, um das Surfen im Internet komfortabler zu machen. So liefert die Toolbar bei nicht erreichbaren Webseiten Vorschläge für alternative Webseiten. Außerdem lassen sich die Gadgets von Google mit der Toolbar verwenden und es gibt einen neuen Notizbereich.

In Googles Desktop-Suche und der personalisierten Homepage sind sie bereits integriert, nun lassen sie sich auch mit der Google Toolbar für den Internet Explorer nutzen: die Google Gadgets. Diese kleinen Mini-Programme stellen manche nützliche Funktionen bereit oder sie lassen sich dazu verwenden, bestimmte Informationen übersichtlich anzuzeigen. Dazu können etwa der Wetterbericht, Börsendaten oder Nachrichten gehören.

Die Einstellungen, AutoFill-Daten, Lesezeichen und Knopfbelegungen der Google Toolbar lassen sich nun im Internet ablegen, um von jedem Rechner mit installierter Google Toolbar darauf zugreifen zu können. Somit hat der Nutzer die Möglichkeit, bspw. die gewohnte Google-Toolbar-Konfiguration sowohl im Büro als auch zu Hause zu nutzen. Die Konfigurationsdaten werden über ein Google-Konto gespeichert und auch darüber verwaltet.

Als weitere Neuerung erlaubt die Funktion "Notebook", sich Notizen zu Webseiten zu machen. Neben Textnachrichten können in diesem Notebook-Bereich auch Bilder abgelegt werden. Zudem schlägt die Toolbar bei nicht erreichbaren Webseiten passende Alternativen vor, wie es bereits aus der Websuche von Google bekannt ist.

Für das komfortablere Surfen im Internet wurde die automatische Ausfüllfunktion AutoFill verbessert, die nun akkurater zu Werke gehen soll. Damit lassen sich Webformulare mit Daten befüllen, indem voreingestellte Adressdaten eingetragen werden, um den Einkauf im Internet zu vereinfachen. Neuerdings gibt es eine Vorschaufunktion und es können mehrere Profile verwaltet werden, um Waren etwa an die Privat- oder Firmenadresse zu bestellen.

Die Beta-Version der Google Toolbar 5 für den Internet Explorer steht ab sofort kostenlos in englischer Sprache zum Download bereit.  (ip)


Verwandte Artikel:
Google startet automatisierte Suchanfrage   
(19.04.2007, https://glm.io/51782 )
Deutsche Google Toolbar 4 für Internet Explorer ist da   
(31.05.2006, https://glm.io/45635 )
Internet-Explorer-Toolbar für Webdesigner ist fertig   
(11.05.2007, https://glm.io/52229 )
Verbesserte Google Toolbar für Firefox   
(13.12.2006, https://glm.io/49419 )
AOL-Toolbar für Firefox   
(28.08.2006, https://glm.io/47422 )

Links zum Artikel:
Google - Google-Toolbar (.com): http://toolbar.google.com

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/