Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0711/55951.html    Veröffentlicht: 12.11.2007 15:26    Kurz-URL: https://glm.io/55951

IBM kauft Cognos für 5 Milliarden US-Dollar

Cognos soll das Thema Business Intelligence bei IBM stärken

Für 58,- US-Dollar pro Aktie bzw. insgesamt rund 4,9 Milliarden US-Dollar kauft IBM den auf Business Intelligence spezialisierten Software-Hersteller Cognos. Darauf haben sich die beiden Unternehmen verständigt, die Zustimmung der Cognos-Aktionäre steht aber noch aus.

Mit der Übernahme von Cognos will IBM seine Strategie "Information on Demand" stärken - insgesamt die 23. Übernahme von IBM im Rahmen von "Information on Demand". IBMs Ziel ist es, Unternehmen vollständige Lösungen anbieten zu können, die helfen, informationsgestützte Entscheidungen in Echtzeit zu treffen.

Cognos sei dabei ein gute Ergänzung zu IBMs bereits vorhandenen Angeboten im Bereich Business Intelligence. Zudem werde IBM durch die Übernahme zum Marktführer in diesem Segment. Dabei ist geplant, die Lösungen von Cognos auf zusätzliche Branchen und Länder auszuweiten und im Paket mit Beratungsleistung, Hardware und Middleware zu verkaufen.

Cognos hat heute rund 4.000 Mitarbeiter und 25.000 Kunden. Nach der Übernahme soll das Unternehmen in IBMs Information Management Software Division integriert werden. Der Cognos-Chef soll künftig den Bereich Business Intelligence und Performance Management innerhalb dieser Geschäftseinheit leiten.  (ji)


Verwandte Artikel:
E-Commerce OLAP: Brokat Technologies kooperiert mit Cognos   
(19.03.2001, https://glm.io/13000 )
IBM übernimmt DataMirror   
(16.07.2007, https://glm.io/53521 )
IBM: Watson wird in CIMON ins All geschossen   
(26.02.2018, https://glm.io/133005 )
Kollaborationssoftware: IBM ersetzt E-Mails durch Slack   
(26.02.2018, https://glm.io/132990 )
IBM Spectrum NAS: NAS-Software ist klein und leicht installierbar   
(21.02.2018, https://glm.io/132905 )

Links zum Artikel:
Cognos (.com): http://www.Cognos.com

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/