Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0710/55746.html    Veröffentlicht: 31.10.2007 16:22    Kurz-URL: https://glm.io/55746

Micron: DDR3-Module mit 4 GByte am Horizont

Einzelne Module mit 4 GByte möglich

Als erster Hersteller fertigt Micron eigenen Angaben zufolge nun Speicherchips mit einer Kapazität von 2 Gigabit für DDR3, aus acht dieser Bausteine lässt sich somit ein Modul mit 4 GByte bauen.

Die neuen Speicher, die Micron als Hersteller auch seit 1981 unter eigenem Namen vertreibt, sollen auf Modulen von bis zu 4 GByte Größe für Desktop-PCs geliefert werden, mit doppelseitiger Bestückung auch für Server mit 8 oder 16 GByte. Die Chips sind als JEDEC-konformes DDR3-1.333 ausgeführt. Zu den Latenzen oder möglichen Übertaktungen jenseits der Norm machte Micron noch keine Angaben.

Gefertigt werden die neuen Bausteine in einer Strukturbreite von ungewöhnlichen 78 Nanometern. Micron liefert derzeit erste Muster der Chips aus und will die Serienfertigung im ersten Quartal des Jahres 2008 aufnehmen. Was die DDR3-Speicher dann kosten sollen, gab der Hersteller noch nicht an.

Allzu großer Bedarf besteht für DDR3-Speicher ohnehin noch nicht. Derzeit existiert mit Intels X38-Chipsatz nur ein Mainboard-Unterbau dafür, und die DDR3-Module kosten je nach Geschwindigkeit derzeit fünf- bis achtmal so viel wie DDR2-Speicher, die effektiv kaum langsamer sind.  (nie)


Verwandte Artikel:
Bastelrechner Eagleye 530s: Zigbee und Flash-Speicher im Raspberry-Pi-Format   
(01.03.2018, https://glm.io/133078 )
NAND-Flash: Auch Micron produziert QLC-Speicher   
(13.02.2018, https://glm.io/132744 )
Dell: Neuer Börsengang, neues Glück?   
(26.01.2018, https://glm.io/132411 )
Raven Ridge: AMD verschickt CPUs für UEFI-Update   
(16.02.2018, https://glm.io/132821 )
DRAM & Flash-Speicher: China wird wegen Preisabsprachen aktiv   
(27.12.2017, https://glm.io/131868 )

Links zum Artikel:
Micron Technology (.com): http://www.micron.com

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/