Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0710/55637.html    Veröffentlicht: 25.10.2007 18:14    Kurz-URL: https://glm.io/55637

Seitenblicke: Display mit veränderbarem Einblickwinkel

Sichtschutz gegen neugierige Blicke

NEC hat die Entwicklung eines LCDs abgeschlossen, das einen veränderbaren Einblickwinkel aufweist. Damit soll es möglich sein, den Kreis derjenigen, die auf dem Display etwas erkennen können, einzuschränken, wenn der Inhalt es erfordert.

NECs LCD-Sichtschutz
NECs LCD-Sichtschutz
Das neue LCD-Modul von NEC besitzt wie alle Flüssigkristall-Anzeigen in der Nähe der Hintergrundbeleuchtung platzierte Polarisationsfilter, deren Wirkung jedoch durch eine Kontrollschaltung verändert werden kann. Bei herkömmlichen Displays sind die Einblickwinkel fix, d.h. es ist innerhalb eines mehr oder minder breiten Trichters möglich, die Bildschirminhalte zu erkennen. Nun ist es nicht immer gewünscht, dass neben einem stehende Personen einen Blick auf das Bildschirm-Geschehen haben.

Es gibt seit Jahren eine Reihe von Herstellern, die Folien anbieten, um den Einblickwinkel zu reduzieren, doch ist dies eine dauerhafte Änderung. Auch Sharp hatte schon im März 2006 "Switchable viewing angle"-LCDs für kommerzielle Anwendungen angekündigt.

Sowohl die Displays von NEC, als auch die von Sharp können von einer normalen auf eine extrem Blickwinkel-beschränkte Darstellung umschalten und es somit neugierigen Zeitgenossen erschweren, einen Blick auf vertrauliche Informationen zu werfen. Möglich wird dies dadurch, dass bei aktiver Barriere nur noch Licht direkt nach vorne ausgegeben wird und von links und rechts nur ein schwarzes Bild zu sehen ist. Bei Bedarf lässt sich die Barriere auch als Schachbrettmuster gestalten, so dass noch kleine Ausschnitte des Bildes von der Seite zu sehen sind.

Wann NEC die neuen LCD-Module auf den Markt bringt, ist noch nicht bekannt. Sie werden auf der FPD International 2007 in Japan ausgestellt. Die Messe findet vom 24. bis 26. Oktober in Yokohama statt.  (ck)


Verwandte Artikel:
Erstes hochauflösendes 3D-Display für mobile Geräte   
(03.09.2004, https://glm.io/33375 )
Sharp: Wenn LCDs jedem etwas anderes zeigen   
(08.03.2006, https://glm.io/43870 )
Display-Technik: Mechanische "Spiegel" als interaktive Kunst   
(17.09.2007, https://glm.io/54810 )
Tanvas: Touch-Display mit fühlbarer Oberfläche   
(07.01.2017, https://glm.io/125449 )
OLED-Fernseher von Toshiba und Sony   
(12.04.2007, https://glm.io/51642 )

Links zum Artikel:
NEC: http://www.necd.de

© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/