Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0710/55601.html    Veröffentlicht: 24.10.2007 13:00    Kurz-URL: https://glm.io/55601

Microsoft verbessert Linux-Einsatz unter Virtual Server

Neue Gastwerkzeuge für Virtual Server 2005 veröffentlicht

Microsoft hat die Version 2.0 seiner "Virtual Machine Additions for Linux" freigegeben, die den Einsatz von Linux als Gastsystem in Microsofts Virtual Server verbessern.

Das Paket enthält einen Maus- und einen Grafiktreiber für das Gastsystem sowie eine SCSI-Festplattensimulation. Außerdem wird der Zeitabgleich zwischen Gast und Host ermöglicht, womit sich auch koordiniert virtuelle Maschinen herunterfahren lassen.

Die Virtual Machine Additions unterstützen Red Hat Linux 7.3 und 9.0 sowie Red Hat Enterprise Linux 2.1 (Update 6), 3 (Update 6) und 4. Weiterhin gehören Suse Linux 9.2, 9.3, 10 und der Suse Linux Enterprise Server 9 und 10 zu den unterstützten Linux-Gästen.

Die Erweiterungen für den Virtual Server 2005 stehen bei Microsoft zum Download bereit.  (js)


Verwandte Artikel:
Parallels komprimiert virtuelle Maschinen   
(28.06.2006, https://glm.io/46169 )
VMware Tools werden Open Source   
(12.09.2007, https://glm.io/54700 )
Microsoft Windows Server: Erste Insider Preview optimiert Images und Netzwerk   
(17.07.2017, https://glm.io/128956 )
Microsoft und Novell eröffnen Interoperability Lab   
(13.09.2007, https://glm.io/54728 )
Standard für virtuelle Maschinen vorgestellt   
(10.09.2007, https://glm.io/54663 )

Links zum Artikel:
Microsoft: http://www.microsoft.de
Microsoft (.com): http://www.microsoft.com
Microsoft Virtual Server (.com): http://www.microsoft.com/windowsserversystem/virtualserver/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/