Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0710/55533.html    Veröffentlicht: 22.10.2007 10:22    Kurz-URL: https://glm.io/55533

Java Micro Edition wird abgeschafft

Standard Edition für alle Plattformen

Sun plant, die Java Micro Edition (ME) für mobile Geräte nach und nach durch die Standard Edition (SE) zu ersetzen und letztlich die Micro Edition einzustellen. Möglich wird dies, da moderne Smartphones zunehmend hohe Rechenleistung vorzuweisen haben. Auch soll so der Fragmentierung von Java entgegengewirkt werden.

Sun hat einem Bericht von CNet zufolge angekündigt, daran zu arbeiten, von Java ME auf Java SE umzustellen. Sowohl Mobiltelefone als auch Set-Top-Boxen würden immer leistungsfähiger, so dass sie auf die Java-SE-Spezifikationen umgestellt werden sollen.

Die Umstellung soll jedoch nicht über Nacht, sondern schrittweise vorgenommen werden, bis die Java ME dann letztlich komplett verschwindet. Damit soll auch ein für Java ME spezifisches Problem umgangen werden, denn derzeit gibt es sehr viele unterschiedliche Java Specification Requests (JSR) für diese Edition. Setzt eine Variante nicht alle JSRs um, läuft ein für ein besonderes Handy geschriebenes Programm unter Umständen nicht auf einem anderen Telefon.

Helfen soll Sun auch JavaFX Mobile, eine umfassende Plattform für Mobiltelefon-Hersteller, die unterschiedliche Java-APIs unterstützt.  (js)


Verwandte Artikel:
Java: Neues Gremium soll OpenJDK sicherer machen   
(29.08.2017, https://glm.io/129725 )
Sun stellt Java unter die GPL   
(13.11.2006, https://glm.io/48906 )
Sun stellt JavaFX Script und JavaFX Mobile vor   
(08.05.2007, https://glm.io/52155 )
James Gosling: Java-Erfinder wechselt zu Amazon Web Services   
(23.05.2017, https://glm.io/127982 )
Sicherheits-Patch für Java erschienen   
(04.10.2007, https://glm.io/55166 )

Links zum Artikel:
Java (.com): http://java.sun.com/
Sun: http://www.sun.de
Sun (.com): http://www.sun.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/