Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0710/55335.html    Veröffentlicht: 11.10.2007 22:49    Kurz-URL: https://glm.io/55335

EA kauft BioWare und Pandemic

Kaufpreis der beiden Studios liegt bei rund 775 Millionen US-Dollar

Die Konsolidierung im Spiele-Bereich schreitet weiter voran: Electronic Arts (EA) kündigte an, BioWare und Pandemic Studios zu übernehmen, die aktuell Spiele wie Mass Effect - einer der wichtigsten Xbox-360-Titel in diesem Jahr - und Mercenaries 2: World in Flames entwickeln.

EA übernimmt die beiden Studios von Elevation Partners und will damit sein Portfolio im Bereich Action, Adventure und Rollenspiele verbessern. Zehn Spiele sind bei den beiden Studios derzeit in der Entwicklung, darunter "Mass Effect" (BioWare), das schon im Vorfeld für Aufsehen sorgte und im November 2007 über Microsoft erscheinen soll. BioWare arbeitet zudem an einem neuen Massively-Multiplayer-Online-Game, das aber noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase steckt. Pandemic Studios werkelt derzeit unter anderem an "Mercenaries 2: World in Flames" und "Saboteur" sowie weiteren noch nicht angekündigten Projekten.

Mit der Übernahme der beiden Studios wechseln rund 800 Mitarbeiter zu EA. Der Kaufpreis liegt bei 620 Millionen US-Dollar zuzüglich bis zu 155 Millionen US-Dollar in Aktien.  (ji)


Verwandte Artikel:
Casey Hudson: Mass-Effect- und KOTOR-Leiter kehrt zu Bioware zurück   
(19.07.2017, https://glm.io/129015 )
Spielebranche: Gerüchte und eine tatsächliche Akquisition durch Microsoft   
(30.01.2018, https://glm.io/132471 )
Rollenspielklassiker: Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt   
(21.11.2017, https://glm.io/131257 )
Mercenaries 2 kommt über EA   
(02.02.2007, https://glm.io/50313 )
Spielebranche: EA behält Titanfall und Star-Wars-Spiel dank Millionendeal   
(10.11.2017, https://glm.io/131083 )

Links zum Artikel:
Electronic Arts (.com): http://www.ea.com/
Elevation Partners (.com): http://www.elevation.com/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/