Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0710/55325.html    Veröffentlicht: 11.10.2007 15:22    Kurz-URL: https://glm.io/55325

Erstes zusammenhängendes HSDPA-Netz mit 7,2 MBit/s

Schnelles UMTS-Netz von T-Mobile im Stadtkern von Friedrichshafen

T-Mobile teilt mit, dass im Innenstadtbereich von Friedrichshafen das HSDPA-Netz ab sofort mit einer Bandbreite von bis zu 7,2 MBit/s arbeitet. Seit einigen Monaten werden diese Datenraten auch schon an einigen zentralen Punkten im T-Mobiles HSDPA-Netz erreicht.

Mit dem Innenstadtkern von Friedrichshafen kann T-Mobile erstmals in einem größeren Gebiet einen Downstream von bis zu 7,2 MBit/s im HSDPA-Netz zur Verfügung stellen. In den kommenden Wochen und Monaten will T-Mobile diese Möglichkeit auch im restlichen Stadtgebiet der "T-City" Friedrichshafen bereitstellen. Wann das Hochgeschwindigkeits-HSDPA auch in andere deutsche Städte kommt, ist nicht bekannt.

Zuvor hatte T-Mobile die Bandbreite von 7,2 MBit/s im HSDPA-Netz bereits für einzelne Standorte freigeschaltet. Dazu zählten beispielsweise die Flughäfen Frankfurt, Berlin sowie Düsseldorf und Lounges der Deutschen Bahn sowie wichtige Messegelände.  (ip)


Verwandte Artikel:
T-Mobile beschleunigt eigenes UMTS-Netz weiter   
(31.05.2007, https://glm.io/52591 )
T-Mobiles UMTS mit mehr als 50 Prozent Netzabdeckung   
(12.12.2006, https://glm.io/49415 )
Mobilfunkmarkt: Fusion von T-Mobile und Sprint ist gescheitert   
(05.11.2017, https://glm.io/130976 )
T-Mobile und Vodafone kooperieren für Mobilfunk der Zukunft   
(12.07.2007, https://glm.io/53447 )
Mobilfunk: 5G-Frequenzen in EU ab 2020 für bis zu 20 Jahre verfügbar   
(03.03.2018, https://glm.io/133126 )

Links zum Artikel:
T-Mobile: http://www.t-mobile.de

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/