Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0710/55148.html    Veröffentlicht: 04.10.2007 10:58    Kurz-URL: https://glm.io/55148

Sun legt Storage und Server zusammen

Neues Systems-Team geschaffen

Sun hat sein Storage- und Server-Team zu einem neuen System-Team zusammengelegt. Das Unternehmen will sich damit mehr auf Storage konzentrieren können, zudem soll die Kombination aus beiden Teams für mehr Innovationen sorgen.

Sun hatte vor über einem Jahr schon die x64-Server- und die Sparc-Server-Gruppe vereint, was sehr gut funktioniert habe, so CEO Jonathan Schwartz in seinem Blog. Nun erfolgt dieser Schritt für die zuvor getrennten Teams Server und Storage, die nun unter dem Begriff "Systems" vereint arbeiten.

Storage und Server lassen sich laut Schwartz nicht mehr trennen, so dass er von dem neu geschaffenen Team auch mehr Innovationen erwartet als von zwei separaten Gruppen. Dies soll sich auch über die Gebiete Netzwerk und Virtualisierung erstrecken.

Ob die Umstrukturierung auch mit den im August 2007 angekündigten Entlassungen bei Sun zusammenhängt, beantwortet Schwartz erwartungsgemäß nicht.  (js)


Verwandte Artikel:
Systemanalyse: Wie Dtrace auf Linux kommen könnte   
(15.02.2018, https://glm.io/132799 )
James Gosling: Java-Erfinder wechselt zu Amazon Web Services   
(23.05.2017, https://glm.io/127982 )
Ehemalige Sun-Projekte: Open Source à la Oracle   
(02.01.2017, https://glm.io/125015 )
Solaris Express Developer Edition 9/07 verfügbar   
(25.09.2007, https://glm.io/54971 )
StarOffice-Patch erschienen   
(25.09.2007, https://glm.io/54959 )

Links zum Artikel:
Sun: http://www.sun.de
Sun - Jonathan's Blog (.com): http://blogs.sun.com/roller/page/jonathan
Sun (.com): http://www.sun.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/