Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0710/55094.html    Veröffentlicht: 01.10.2007 17:27    Kurz-URL: https://glm.io/55094

Broadcom stellt Einzel-Chip-Lösung für 802.11n Draft 2.0 vor

BCM4322 im 65-Nanometer-CMOS-Prozess gefertigt

Broadcom hat in Form des BCM4322 eine Single-Chiplösung vorgestellt, die nach dem 802.11n Draft 2.0 arbeitet und im 65-Nanometer-CMOS-Prozess gefertigt wurde. Der Chip enthält die Elemente, die WLAN-Subsystem benötigt: einen Medium Access Controller (MAC), den Basisband-Prozessor sowie zwei Dualband-Transceiver für 2,4 GHz oder 5 GHz.

Der BCM4322 ist nach Angaben von Broadcom die erste Single-Chip-Lösung für 802.11n Draft 2.0. Durch die Miniaturisierung auf rund die Hälfte des Platzbedarfes von Mehrbauteil-Lösungen kann das Gerät auch in kleinere Rechner verbaut werden. Zudem können durch die Zusammenfassung der Bauelemente bei der Geräte-Integration die Herstellungskosten um bis zu 40 Prozent reduziert werden, so Broadcom.

Der BCM4322 soll eine echte Durchsatzrate von 200 MBit/Sekunde erreichen, was vor allem bei datenhungrigen Multimediafunktionen wie dem Abspielen hochauflösender Videos genügend Raum für parallel laufende Übertragungen sichern soll.

Das Gerät ist abwärtskompatibel zu IEEE 802.11n Draft 1.0 und 802.11a/b/g und soll ab dem ersten Quartal 2008 für die Massenfertigung bereitstehen.  (ji)


Links zum Artikel:
Broadcom (.com): http://www.broadcom.com/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/