Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9912/5486.html    Veröffentlicht: 10.12.1999 10:01    Kurz-URL: https://glm.io/5486

Telefone & Anlagen mit Jahr-2000-Macken

Laut der Zeitschrift "connect" werden viele Telefone und ISDN-Anlagen beim Jahreswechsel Umstellungsprobleme bekommen, weshalb die Zeitschrift rät, einen Jahr-2000-Check durchzuführen. Während sich die Diskussion um das Jahrtausendproblem meist auf Computer beschränkt, würden viele vergessen, dass ihre Telefone und Anlagen ebenfalls rechnergestützt arbeiten.

"connect" empfiehlt jedem Telefonbesitzer, sich beim Hersteller zu informieren, ob die eingesetzten Geräte für den Wechsel ins Jahr 2000 gerüstet sind. Während jedoch die "connect" schreibt, dass die Telekom-ISDN-Telefone Europa 20(i), 30(i) oder 40(i) umgehend in Reparatur geschickt werden sollen, nennt die Telekom auf ihren Jahr2000 Webseiten bei älteren Versionen genannter Telefone nur ein minder gravierendes Problem: Nur die Terminkalender-Funktion soll durch den Jahreswechsel untauglich werden, alle Kernfunktionen blieben hingegen bestehen.

Auch in den ISDN-Anlagen Octopus 180i und E300/800 sollen Jahr-2000-Fehler schlummern.

Informationen zur Jahrtausendfähigkeit einzelner Geräte sind auf den Websites der meisten bekannten Hersteller erhältlich: Ackermann , Alcatel , Ascom , Elmeg , Panasonic , Siemens und Telekom .  (ck)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/