Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0709/54676.html    Veröffentlicht: 11.09.2007 11:12    Kurz-URL: https://glm.io/54676

Meyers Lexikon startet Wikipedia-Konkurrenz

Nutzer können eigene Beiträge für Meyers Lexikon online schreiben

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia macht sich das Wissen der Welt zu Nutze, indem Anwender Beiträge für die Wikipedia schreiben können. Diese Möglichkeit bietet nun auch Meyers Lexikonverlag. Auf Meyers Lexikon online können Nutzer ab sofort eigene Beiträge einstellen, die nach Prüfung durch eine Redaktion veröffentlicht werden.

Meyers Lexikon online wurde dazu um einen speziellen Bereich ergänzt: den bearbeitbaren Artikelbereich. Darin können Nutzer selbst Artikel verfassen, die aber erst nach Sichtung und Prüfung durch die Redaktion des Lexikonverlages veröffentlicht werden. Diese werden dann in den geprüften Artikelbereich übertragen. Die Bearbeitungsfunktion erstreckt sich damit nur auf einen Teilbereich von Meyers Lexikon online und unterscheidet sich darin deutlich von der Wikipedia.

Nutzer müssen sich bei Meyers Lexikon online kostenlos registrieren, um Artikel einzustellen oder bestehende Einträge zu korrigieren. Bislang gab es nur die Möglichkeit, neue Artikel oder Themen vorzuschlagen. Der Verlag gab bekannt, dass Meyers Lexikon online seit dem Start im August 2006 etwa 22.000 Besucher pro Tag verzeichnet und im Monat auf 3,5 Millionen Seitenaufrufe kommt.  (ip)


Verwandte Artikel:
Wikipedia enthüllt Fehler in Encyclopædia Britannica   
(24.07.2007, https://glm.io/53676 )
Aktualisierte Wikipedia-DVD als Download   
(06.12.2006, https://glm.io/49328 )
Kostenlose Offline-Wikipedia für PDAs und Smartphones (Upd.)   
(25.09.2006, https://glm.io/48001 )
Erweiterte Wikipedia für Offline-Nutzung kompakter geworden   
(12.04.2006, https://glm.io/44672 )
Mobile Offline-Variante der Wikipedia massiv erweitert   
(14.02.2006, https://glm.io/43348 )

Links zum Artikel:
Meyers Lexikon online: http://lexikon.meyers.de/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/