Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0708/54449.html    Veröffentlicht: 30.08.2007 13:48    Kurz-URL: https://glm.io/54449

Full-HD-Camcorder mit SD-Karten von Sanyo vorgestellt

Aufzeichnung im MPEG-4-AVC/H.264-Format mit Stereo-Ton

Auf der IFA 2007 stellt Sanyo ein neues Gerät aus seiner Xacti-Reihe vor. Die Kameras zeichnen nicht auf Bändern, Festplatten oder DVDs, sondern auf handelsüblichen SD-Karten auf, wodurch die Kameras sehr kompakt ausfallen. Der neue HD1000 ist allerdings das erste Gerät seiner Art, das Full-HD (1.920 x 1.080 Bildpunkte) mit seinem CMOS-Sensor auf SD-Karte aufnehmen kann.

Sanyo Xacti HD1000
Sanyo Xacti HD1000
Die Xacti HD1000 speichert im Format MPEG-4 AVC alias H.264. Auf eine 4 GByte große SDHC-Karte passen 43 Minuten Film in höchster Qualität. Auch Fotos mit bis zu 4 Megapixeln Auflösung können geschossen werden. Der aufklappbare LCD-Monitor bietet eine Diagonale von 2,7 Zoll.

Das Objektiv bietet einen 10fach-Zoom und einem Brennweitenbereich von 38 bis 380 mm (KB) bei Fotos bzw. 49,7 bis 497 mm (KB) bei Videoaufnahmen im 16:9-Format. Optional lieferbar sind zudem verschiedene Objektivaufsätze: ein Tele (1,6x), ein Weitwinkel (0,7x) und für besondere Aufnahmen ein Semi-Fish-Eye (0,4x).

Die Kamera ist mit einem Stereo-Mikrofon und einem Mono-Lautsprecher ausgestattet - ein Eingang für ein externes Mikrofon fehlt. Für die Fotoaufnahmen wurde auch ein kleines Blitzlicht integriert.

Sanyo Xacti HD1000
Sanyo Xacti HD1000
Die Xacti-Kameras werden vertikal gehalten und können auch auf ein Stativ montiert werden. Im Lieferumfang ist eine Dockingstation enthalten, über die die Kamera per USB an den Rechner angeschlossen wird. Zudem ist eine HDMI-Schnittstelle in die Docking-Station integriert - diese findet sich aber auch an der Kamera selbst. Dazu kommen S-Video, Component und Composit.

Angeschlossen an Fernseher oder Projektor wird ein Übersichtsmenü angezeigt, das Thumbnails der gespeicherten Videos präsentiert. Eine Fernbedienung zur Steuerung wird ebenfalls beigelegt.

Sanyo Xacti HD1000
Sanyo Xacti HD1000
Wie beim Vorgänger Xacti HD2 können gleichzeitig Foto- und Videoaufnahmen gemacht werden. Die Lichtempfindlichkeit wurde auf ISO 3.200 heraufgesetzt. Serienaufnahmen können mit bis zu sieben Bildern pro Sekunde aufgenommen werden. Auch bei dieser Kamera ist jetzt eine Gesichtserkennung eingebaut, die dazu verwendet wird, im Abspielmodus bis zu zwölf Gesichter aus einer Aufnahme erkennt. Diese können ausgeschnitten und vergrößert werden. Die Gesichtserkennung wird bei der Aufnahme zum Scharfstellen genutzt.

Der Lithium-Ionen-Akku bietet nach Herstellerangaben etwas mehr als zwei Stunden Laufzeit im Aufnahmebetrieb. Im Lieferumfang befindet sich die Software Nero 7 Essentials zum Abspielen sowie Ulead DVD MovieFactory 5 SE für die Filmbearbeitung.

Die Kamera misst 90 x 54 x 112 mm bei 270 Gramm Leergewicht. Die Sanyo Xacti Digital Movie HD1000 soll ab September 2007 in den Farbstellungen Schwarz und Silber für rund 900,- Euro angeboten werden.  (ji)


Verwandte Artikel:
Schnorchel-Videokamera mit SD-Speichermedium von Sanyo   
(23.05.2007, https://glm.io/52437 )
JVC bringt Full-HD-Camcorder mit 60 GByte großer Festplatte   
(08.05.2007, https://glm.io/52129 )
Canon bringt DVD-Camcorder mit AVCHD-Format   
(07.05.2007, https://glm.io/52122 )
Sony: HD-Camcorder auf AVCHD-Basis mit Festplatte oder Stick   
(26.04.2007, https://glm.io/51916 )
Panasonic mit Full-HD-Camcordern für den Hausgebrauch   
(04.04.2007, https://glm.io/51507 )

Links zum Artikel:
Sanyo: http://www.sanyo.de

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/