Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0708/54445.html    Veröffentlicht: 30.08.2007 12:17    Kurz-URL: https://glm.io/54445

BFWA soll Internetversorgung im ländlichen Raum verbessern

Bundesnetzagentur stellt Frequenzen für breitbandige Netzzugänge bereit

Die Bundesnetzagentur hat zusätzliche Frequenzen im Bereich von 5.755 MHz bis 5.875 MHz für "Broadband Fixed Wireless Access" (BFWA) zugeteilt. Darüber können breitbandige, ortsfeste Funkstrecken eingerichtet werden, was helfen soll, die Internetversorgung im ländlichen Raum zu verbessern. Die Nutzung der Frequenzen ist kostenlos.

Die Frequenzen dürfen nach Anmeldung genutzt werden, um z.B. von einem Netzknoten ausgehend Verbindungen mit dem Internet für andere Teilnehmer zu realisieren. Dabei dürfen die Frequenzen nur in Verbindung mit gewerblichen Angeboten für öffentliche Netzzugänge genutzt werden, nicht aber für private oder firmeninterne Zwecke.

Die Anbieter unterliegen dabei lediglich einer Meldepflicht gemäß § 6 des Telekommunikationsgesetzes (TKG). Eines förmlichen Antrags und einer Genehmigung bedarf es nicht. Somit fallen für die Betreiber auch keine Verwaltungsgebühren an.

Mit der Freigabe der Frequenzen für BFWA will die Bundesnetzagentur die Versorgung mit schnellen Internetzugängen in ländlichen Gebieten verbessern, sie sollen helfen, Versorgungslücken zu schließen. Je nach den örtlichen Gegebenheiten können so in günstigen Fällen einige Straßenzüge oder gegebenenfalls kleinere Ortschaften versorgt werden, wobei die Bundesnetzagentur die nun bereitgestellten Frequenzen als Ergänzung zu bestehenden Angeboten wie DSL und WIMAX sieht.  (ji)


Verwandte Artikel:
Internet: Gemeinden gegen Rechtsanspruch auf Breitband   
(06.02.2018, https://glm.io/132608 )
Digitalisierung: Große Koalition will Glasfaser und E-Sport fördern   
(04.02.2018, https://glm.io/132574 )
Vodafone und Liberty: Vodafone und Unitymedia wollen wieder fusionieren   
(03.02.2018, https://glm.io/132568 )
Dobrindt: Bundesrechnungshof stellt Bericht über Breitbandchaos online   
(30.01.2018, https://glm.io/132482 )
Umfrage: 88 Prozent wollen bezahlbaren Breitbandanschluss   
(21.09.2017, https://glm.io/130186 )

Links zum Artikel:
Bundesnetzagentur: http://www.bundesnetzagentur.de/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/