Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9912/5438.html    Veröffentlicht: 07.12.1999 15:45    Kurz-URL: https://glm.io/5438

Kostenloses SMS to E-Mail Gateway von pitcom

Unified-Messaging Anbieter
Unified-Messaging Anbieter
Mit pitcom kann man ab sofort kostenlos vom Handy aus E-Mails versenden, der Absender zahlt nur die normalen SMS-Versandgebühren des jeweiligen Mobilfunkbetreibers (D1, D2, E-Plus, E2). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Man sendet einfach eine SMS an die Nummer 0172 700 10 55. An den Anfang der Nachricht tippt man lediglich die Empfänger-E-Mail-Adresse, dann ein Leerzeichen und schließlich den Text. Die gesamte Nachricht (E-Mail-Adresse und Text) darf - wie bei SMS üblich - allerdings nur bis zu 160 Zeichen lang sein.

Einen ersten Test hat das pitcom SMS to E-Mail Gateway gut gemeistert, die von einem E-Plus Handy gesendete Nachricht "HALLO GOLEM! DIES IST EINE TESTMAIL ßÖÄÜ@" wurde innerhalb von 2 Minuten wie folgt ausgeliefert:

Die ersten paar Zeichen der Nachricht stehen dabei bereits in der Betreff-Zeile, die komplette Nachricht - je nach Länge - in den ersten zwei Zeilen der E-Mail. Gefolgt von 37 Zeilen pitcom-Informationen - ein etwas unausgeglichenes Verhältnis, aber dafür ist der Dienst ja auch kostenlos. Umlaute und Sonderzeichen werden, wie man sieht, korrekt angezeigt.

Für den umgekehrten Weg - also den Empfang von E-Mails mit dem Handy - bietet pitcom die Möglichkeit, eine persönliche und lebenslange pitcom-E-Mail-Adresse zu reservieren.

pitcom will mit seinen erweiterten, kostenpflichtigen Diensten traditionelle Medien wie Telefon oder Telefax mit den neuen elektronischen Medien E-Mail, Internet und Mobilfunk (Unified Messaging) verbinden. pitcom Kunden erhalten eine Nachrichtenbox (pitBOX) mit einer jeweils individuellen Telefon- und Telefaxnummer sowie E-Mail-Adresse. Das ermöglicht den Empfang von Sprachnachrichten, Telefaxen und E-Mails. Die Nachrichten sind von jedem Ort der Welt jederzeit über Telefon, Telefax oder das Internet abrufbar. Außerdem bietet pitcom umfangreiche Benachrichtigungs- und Umleitemöglichkeiten, zum Beispiel E-Mail-Empfang mit Faxgeräten oder Handys.

Die pitcom GmbH Gesellschaft für interaktive Telekommunikations- und Mehrwertdienste wurde am 17. November 1997 im vogtländischen Plauen gegründet. Gesellschafter sind Privatinvestoren und das IZ-Innovationszentrum Plauen/Vogtland GmbH. Der Vertrieb der pitcom Dienste erfolgt über den TK-Fachhandel.  (ck)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/