Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0708/54347.html    Veröffentlicht: 27.08.2007 09:21    Kurz-URL: https://glm.io/54347

ETH Zürich hostet Software-Projekte

Origo für Open- und Closed-Source-Programme

Die ETH Zürich hat mit Origo eine neue Hosting-Plattform für Software-Entwickler ins Leben gerufen. Ähnlich wie bei Sourceforge oder BerliOS gibt es auch bei Origo typische Werkzeuge wie Versions- und Fehlerverwaltung. Origo steht jedoch auch Closed-Source-Projekten offen.

Ebenso wie ähnliche Plattformen bietet Origo Module zur Versionsverwaltung (Subversion), zur Fehlerverfolgung, ein Blog und ein Wiki. Veröffentlichte Software lässt sich über Origo zum Download anbieten. Ein Zugang zu Origo ist kostenlos und nicht auf Open-Source-Projekte beschränkt, vielmehr können auch Closed-Source-Entwickler ihre Programme bei Origo unterbringen.

Zusätzlich zu den Online-Diensten bietet Origo Plug-Ins für die Entwicklungsumgebungen Eclipse, Visual Studio und EiffelStudio, mit denen diese direkt an die Plattform angebunden werden können.  (js)


Verwandte Artikel:
Sourceforge integriert Wikis   
(07.06.2007, https://glm.io/52734 )
VA Software wird zu Sourceforge   
(25.05.2007, https://glm.io/52506 )
Sourceforge-Marktplatz im Testbetrieb   
(16.05.2007, https://glm.io/52323 )
CollabNet kauft SourceForge Enterprise Edition   
(25.04.2007, https://glm.io/51895 )
Sourceforge plant Marktplatz   
(28.03.2007, https://glm.io/51379 )

Links zum Artikel:
ETH Zürich (.ch): http://www.eth.ch/
ETHZ (.ch) - Origo: http://origo.ethz.ch/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/