Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0708/54192.html    Veröffentlicht: 17.08.2007 17:28    Kurz-URL: https://glm.io/54192

Borderlands - Science-Fiction-Shooter von Gearbox

Gearbox-Entwickler wollen neue Maßstäbe im Spieldesign setzen

Nachdem bereits ein gescanntes Spielemagazin-Titelbild auf "Borderlands" hinwies, hat 2K Games den Science-Fiction-Shooter nun auch offiziell für verschiedene Plattformen angekündigt. Das dahinterstehende Entwicklerstudio Gearbox Software ist u.a. für seine im Zweiten Weltkrieg spielende Shooter-Serie "Brothers in Arms" bekannt.

Als erster Teil einer actionlastigen Science-Fiction-Spieleserie wird Borderlands nicht nur einen Einzelspielermodus bieten, sondern soll auch kooperativ mit Freunden gespielt werden können. Mitspieler können jederzeit ein- und wieder aussteigen, heißt es in der Ankündigung.

Borderlands verbindet Elemente aus Gearbox' Action-Spielen mit einem Science-Fiction-Universum, Fahrzeugkämpfen und Rollenspielelementen. Neben hübscher Grafik soll Borderlands mit "lebensecht" wirkenden Personen, aufwendiger Physikberechnung und aufrüstbaren Fahrzeugen aufwarten.

Vor allem aber versprechen 2K Games und Gearbox viel Abwechslung beim Spielen. Die Software soll eine fast endlose Zahl an Variationen von Missionen, Umgebungen, Feinden, Gegenständen und Spielcharakter-Anpassungen generieren. Auf eine ansprechende Spielgeschichte soll dabei dennoch nicht verzichtet werden müssen.

Das ermögliche "tausende einzigartiger zufällig generierter Missionen, Waffen und Situationen", womit Borderlands laut Ankündigung von 2K Games neue Maßstäbe im Bereich Action-Spiele setze. Ähnliches verspricht auch Hellgate London, das den Spielern durch ein spezielles Zufallssystem immer wieder neue Herausforderungen bieten soll.

2K-Games-Chef Christoph Hartmann sieht in Borderlands einen wichtigen evolutionären Sprung sowohl beim Spieldesign als auch der zu Grunde liegenden Softwaretechnik. Gearbox-Chef Randy Pitchford will mit Borderlands deutlich über das hinausgehen, was bisher in Spielen üblich war.

Dabei würde laut Ankündigung auch auf alle Erfahrungen zurückgegriffen, die Gearbox im Bereich Science-Fiction-Spiele bereits gesammelt habe. Diese Erfahrungen sind aber schon einige Jahre her und umfassen die Half-Life-1-Erweiterungen "Half-Life: Blue Shift" (2001) und "Half-Life: Opposing Force" (2000), die PS2-Umsetzung von Half-Life (2001) und die 2003 erschienene Windows-Umsetzung des Xbox-1-Spiels "Halo: Combat Evolved". Dennoch sollte die Ankündigung nicht unterschätzt werden, Gearbox ist mit den Half-Life-1-Erweiterungen bekannt geworden und hat sich auch mit Brothers in Arms positiv hervorgehoben.

Borderlands soll zum Weihnachtsgeschäft 2008 für die Xbox 360, PlayStation 3 und Windows-PC fertig werden.  (ck)


Verwandte Artikel:
Gearbox: Das letzte Update leitet das Ende von Battleborn ein   
(18.09.2017, https://glm.io/130117 )
Spieletest: Advent Rising - Hilfe, die Aliens kommen   
(16.02.2006, https://glm.io/43293 )
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge   
(13.02.2018, https://glm.io/132742 )
SOS: Pubg plus Dschungelcamp   
(24.01.2018, https://glm.io/132351 )
Project 1v1: Gearbox arbeitet an Shooter plus Sammelkarten   
(10.08.2017, https://glm.io/129420 )

Links zum Artikel:
2K Games: http://www.2kgames.de
Gearbox Software (.com): http://www.gearboxsoftware.com/
Take 2: http://www.take2.de

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/