Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0708/53879.html    Veröffentlicht: 02.08.2007 12:18    Kurz-URL: https://glm.io/53879

Neues Asus-Notebook für DirectX-10-Spiele

Asus G2S wird auch auf der Games Convention 2007 zu sehen sein

Anlässlich der Games Convention 2007 wird Asus erstmals sein neues Spiele-Notebook-Topmodell "Asus G2S" in Aktion zeigen. Das 17,1-Zoll-Gerät richtet sich laut Asus vorrangig an passionierte Spielefans und ist mit Intels neuem Core 2 Duo T7700 Prozessor sowie einer schnellen 200-GByte-Festplatte bestückt.

Asus G2S
Asus G2S
Das G2S-Gehäuse ist schwarz und der Plastikdeckel soll immerhin an gebürstetes Aluminium erinnern. Zur dunklen Tastatur mit einigen rot markierten Tasten (W, A, S und D sowie die Pfeiltasten) gesellen sich eine glänzende silberfarbene Handauflage und rot leuchtenden LED-Anzeigen. Diese blinken laut Asus auf, sobald die 3D-Beschleunigung des DirectX-10-Grafikchips loslegt. Dazu kommt dann noch eine 1,3-Megapixel-Webcam über dem LCD.

Das Modell G2S-7R066G wartet mit 17,1-Zoll-Breitbild-LCD auf, das eine Hochglanz-Oberfläche ("Color Shine Glare") besitzt und 1.440 x 900 Bildpunkte bei einer Reaktionszeit von 8 Millisekunden darstellt. Für viel Rechenleistung soll Intels Dual-Core-Prozessor Core 2 Duo T7700 (2,4 GHz, 800-MHz FSB, 4 MByte L2-Cache) sorgen.

Dazu kommt noch Nvidias DirectX-10-fähiger Notebook-Grafikchip GeForce 8600M GT mit 256 MByte GDDR3-Speicher. Von den 2 GByte (2x 1 GByte) DDR2-667-Arbeitsspeicher kann sich der Grafikchip noch 768 MByte abzweigen. Viel Platz für Spiele und sonstige Daten soll die eingangs erwähnte 200-GByte-SATA-Festplatte bieten. Einen schnellen Zugriff soll die Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200 Umdrehungen/Minute sicherstellen.

Asus G2S
Asus G2S
Ebenfalls eingebaut ist ein 8fach-Multiformat-DVD-Brenner mit Dual-Layer- und Lightscribe-Unterstützung. Auch Speicherkartenleser, 4 USB-Ports, Firewire (IEEE1394), Bluetooth 2.0, WLAN 802.11 a/b/g/n und ein Fernsehausgang (TV-Out) sind dabei. Wer fernsehen will, kann dies mit dem integrierte hybriden TV-Tuner (Analog+DVB-T) tun.

Mit einem Gewicht von 4,4 kg ist das 411 X 316 X 47 mm große Gerät beileibe kein Leichtgewicht, allerdings ist es auch eher ein Desktop-Ersatz und deutlich leichter zu transportieren als ein normaler Spielerechner. Die Akkulaufzeiten gibt Asus deshalb auch gar nicht erst an.

Für den Transport legt Asus noch einen Rucksack bei und da ein Spieler allein mit dem Trackpad unterlegen wäre, liegt auch eine optische 1.600-dpi-Spielemaus bei. Als Betriebssystem ist Microsofts Windows Vista Home Premium (OEM) vorinstalliert.

Das neue G2S-7R066G ist laut Asus ab Anfang August 2007 zum Preis von 2.399,-Euro verfügbar. Die zweijährige Garantie inkl. "Pick-Up & Return Service" kann gegen Aufpreis auf drei Jahre verlängert werden.  (ck)


Verwandte Artikel:
Zenfone 5Z im Hands on: Interessanter Angriff auf iPhone-X-Eigenarten   
(28.02.2018, https://glm.io/133041 )
Grafikkarte: AMD zeigt Radeon Vega Mobile und Roadmap   
(08.01.2018, https://glm.io/132002 )
Razer Blade 2017 im Test: Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K   
(25.01.2018, https://glm.io/131855 )
Asus Vivobook Flip 14 und 15: Nvidia-Grafikchip passt in Asus' Budget-Convertible   
(01.02.2018, https://glm.io/132518 )
Pinnacle Ridge: Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000   
(29.01.2018, https://glm.io/132440 )

Links zum Artikel:
ASUS Deutschland: http://www.asuscom.de/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/