Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0708/53858.html    Veröffentlicht: 01.08.2007 15:59    Kurz-URL: https://glm.io/53858

Canon HG10: HD-Videokamera mit 25p und 1080i-Aufzeichnung

Kompaktes Gerät mit AVCHD-Aufnahme

Canon hat mit der HG10 eine Videokamera vorgestellt, die mit einer internen 40 GByte großen Festplatte HD-Videos mit 1080i im AVCHD-Format aufnimmt. Im Mai 2007 erst kündigte Canon mit der HR10 ein ähnliches Gerät an, dass auf DVD aufnimmt.

Canon HG10
Canon HG10
Die neue HG10 soll im Longplay-Modus bis zu 15 Stunden HD- Videomaterial auf ihrer 40-Gigabyte- Festplatte unterbringen. Auf wieviele Minuten die Kapazität zusammenschmilzt, wenn die drei geringer komprimierenden Modi eingesetzt werden, die der Camcorder bereit hält, wurde nicht mitgeteilt.

Das Gerät arbeitet nach dem AVCHD-Standard (Advanced Video Codec High Definition), der von Panasonic und Sony vor einem Jahr vorgestellt wurde. Zur Kompression wird MPEG-4 AVC/H.264 verwendet. Derzeit steht nur für Windows entsprechende Software zur Bearbeitung der Videos bereit, Mac-Nutzer gucken nach wie vor ins Leere.

Canon HG10
Canon HG10
Im Inneren sitzt ein einzelner 1/2,7 Zoll großer CMOS-Sensor mit 2,96 Megapixeln Gesamtauflösung, von dem zum Filmen ungefähr 2,07 Megapixel genutzt werden können. Fotos werden mit 2,76 Megapixel geschossen. Die Kamera verfügt auch über eine 25p-Cine-Modus, die Kombination aus 25p-Aufzeichnung und automatischer Einstellung für Kinoartige Farben und Gammawerte.

Canon HG10
Canon HG10
Die Canon HG10 ist mit einer 10fach-Zoomoptik ausgerüstet, die beim Filmen einen Brennweitenbereich von 43,6 bis 436 mm (bezogen auf KB-Film) bei Anfangsblendenöffnungen von F1,8 bis 3 abdeckt. Einen 0,7x-Weitwinkelwinkelvorsatz von Canon gibt es optional für rund 200,- Euro im Handel, mit dem man auf minimal 30,52 mm Brennweite kommt. Ein optischer Bildstabilisator soll Verwacklungen entgegenwirken.

Das abklappbare LC-Display besitzt eine Diagonale von 2,7 Zoll mit einer Auflösung von 211.000 Pixeln. Am Display-Rahmen sitzen das Menürad und die Navigationstasten. Der elektronische Sucher arbeitet hingegen nur mit einer Auflösung von 123.000 Pixeln.

Neben einer automatischen ist auch eine manuelle Scharfstellung inkl. einer Vergrößerung am Display zur genauen Justage möglich. Neben einer Belichtungsautomatik und diversen Motivprogrammen ist zudem eine Blenden- und Zeitautomatik vorhanden. Der Weißabgleich kann ebenfalls automatisch oder manuell vorgenommen werden. Die Verschlusszeiten rangieren von 1/2.000 bis 1/2 Sekunde.

Canon HG10
Canon HG10
Die HG10 besitzt eine HDMI-Schnittstelle sowie einen USB 2.0-Ausgang und einen Komponentenausgang. Ein Mikrofon- und Kopfhöreranschluß sind ebenso vorhanden wie ein Zubehörschuh. Eine kleine Videoleuchte und ein Miniblitz sind eingebaut. Neben der Festplatte ist auch noch ein MiniSD-Kartenslot für Fotos vorhanden. Videoclips lassen sich auf den Speicherkarten nicht sichern. Zu, Bearbeiten und Brennen der Videos ist eine Sammlung von Corel-Software im Lieferumfang enthalten.

Die Canon HG10 misst gerade einmal 81 x 75 x 129 mm und wiegt ohne Akku 505 Gramm. Das Gerät soll ab Oktober 2007 für rund 1.400,- Euro im Handel zu finden sein.  (ji)


Verwandte Artikel:
Canon bringt HDV-Camcorder im Miniformat zum Einstiegspreis   
(03.08.2006, https://glm.io/46925 )
Canon bringt DVD-Camcorder mit AVCHD-Format   
(07.05.2007, https://glm.io/52122 )
Kleiner HD-Camcorder mit 3 CCDs von Panasonic   
(31.07.2007, https://glm.io/53827 )
Kleine HD-Camcorder von Sony mit Memory Stick und Festplatte   
(26.04.2007, https://glm.io/51928 )
PlayStation 3 mit Emoticons, AVCHD und erzwungenem 24p   
(24.07.2007, https://glm.io/53673 )

Links zum Artikel:
Canon: http://www.canon.de/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/