Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0708/53847.html    Veröffentlicht: 01.08.2007 14:12    Kurz-URL: https://glm.io/53847

Spieletest: Call Of Juarez - Wilder 360-Westen

Techland portiert Shooter auf Microsoft-Konsole

Vor knapp einem Jahr wagten sich die polnischen Chrome-Entwickler Techland mit dem PC-Shooter Call Of Juarez recht überzeugend an das eher selten genutzte Western-Genre, jetzt hat man den Titel auch für die Xbox360 portiert - und kann auch auf der Konsole mit spannender Story und abwechslungsreichem Gameplay punkten.

Call of Juarez (Xbox360)
Call of Juarez (Xbox360)
Inhaltlich hat sich nicht viel getan - auch auf der Xbox360 bekommt man es somit nicht nur mit einem spielbaren Helden, sondern gleich zwei zu tun. Wobei der Begriff "Held" auf beide Protagonisten eigentlich nur begrenzt zutrifft. Auf der einen Seite steht der Priester Ray, der nicht so wirklich in das Klischeebild eines Kirchenmannes passt; eine Bibel hat er zwar immer dabei, die benutzt er allerdings eher zur Einschüchterung seiner Feinde. Ansonsten hantiert er meist gleich mit zwei Schusswaffen und ist für seine unerbittlichen und kompromisslosen Wutanfälle bekannt.

Call Of Juarez
Call Of Juarez
Im herben Gegensatz dazu steht der unsichere Billy, der alles andere als ein typischer Haudegen ist und erst mit der Zeit den Umgang mit Waffen lernt. Als Verbindung zwischen den beiden fungiert der bestialische Mord an Rays Familie, den der Priester Billy in die Schuhe schiebt - fortan beginnt also ein interessantes Wechselspiel aus Jäger und Gejagtem. Und das Beste daran: Der Spieler übernimmt abwechselnd gleich beide Helden, so dass zwei Geschichtsstränge parallel verlaufen und viele sich überschneidende Missionen nacheinander aus verschiedenen Gesichtspunkten angegangen werden.

Spielerisch wirkt sich der beständige Sichtwechsel massiv aus: Während der Priester auf klassisches Shooter-Gameplay setzt und dank Bullet-Time spektakuläre und perfekt platzierte Bleiorgien verschießen kann, verlässt sich Billy oftmals eher auf Akrobatik und Schleichmomente. In beiden Fällen ist allerdings Umsicht und Gehirnschmalz gefragt: Im Vergleich zu vielen anderen Shootern wartet Call Of Juarez durchaus mit intelligenten Gegnern auf, die Deckung suchen und für die ein oder andere Überraschung gut sind.

Call Of Juarez
Call Of Juarez
Mit zunehmender Spieldauer stellt sich allerdings eine gewisse Monotonie ein - an der können auch nette Abwechslungen wie gelegentliche Reit-Passagen nicht viel ändern; da gilt dann all das, was auch schon an der PC-Version zu kritisieren war. Immerhin wurde das nicht-lineare Gameplay an einigen Stellen gestraft, und einige Multiplayer-Optionen sind durchaus für ein paar zusätzliche Runden nach Absolvierung der etwa zehnstündigen Kampagne gut.

Optisch wurde Call Of Juarez sehr überzeugend portiert - vor allem die Umgebungen und Szenerien sind oft begeisternd hochaufgelöst und detailliert. Schade nur, dass ein paar Clipping-Fehler, plötzlich aufpoppende Objekte und die langen Ladezeiten den positiven Gesamteindruck etwas trüben.

Call Of Juarez für Xbox360 ist bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 60 Euro. Das Spiel hat von der USK keine Jugendfreigabe erhalten.

Fazit:
Grundsätzlich gilt für die Xbox360-Version von Call Of Juarez all das, was vor etwa einem Jahr auch schon über das PC-Spiel gesagt wurde: Unverbrauchtes Szenario, spannende Story, netter Perspektiven-Wechsel und beeindruckende Grafik auf der einen, ein paar kleinere technische Defizite und das auf Dauer dann doch etwas eintönige Gameplay auf der anderen Seite. Wer ein Faible für das gebotene Szenario besitzt sollte aber definitiv zugreifen: Ein besseres Action-Spiel im Wilden Westen ist derzeit schlicht und ergreifend nicht zu bekommen.  (tw)


Verwandte Artikel:
Spieletest: Call of Juarez - Der Wilde Westen lebt neu auf   
(27.09.2006, https://glm.io/47981 )
Spieletest: GUN - Action im wilden Westen   
(23.11.2005, https://glm.io/41794 )
Halo 3 angespielt   
(13.07.2007, https://glm.io/53469 )
Dino-Shooter Turok kommt erst 2008   
(12.07.2007, https://glm.io/53450 )
Arme Menschheit: Düsterer Halo-3-Trailer   
(11.07.2007, https://glm.io/53426 )

Links zum Artikel:
Techland (.pl): http://www.techland.pl

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/