Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9912/5382.html    Veröffentlicht: 02.12.1999 09:03    Kurz-URL: https://glm.io/5382

Deutsche Start-ups starten Türkei-Spendenaktion

Zu Gunsten der Erdbebenopfer im türkischen Marmara-Gebiet hat die Firma Neptunus gemeinsam mit fünf deutschen Internet- Start-ups aufgerufen. Abea.de, Amiro.de, Datango.de, eBay.de, MyToys.de und Urbia.com wollen mit ihrem Einsatz den Aufbau einer Zeltstadt im Nordwesten der Türkei unterstützen.

Wer spenden will, kann dies per Überweisung, EC- oder Kreditkarte auf einer der Webseiten der Unternehmen tun.

Um das Geld für die Zeltstadt aufzubringen, stellt eBay seine Plattform zur Versteigerung von VIP- Artikeln bereit. Fans können dort handsignierte Trikots aller deutschen Fußballnationalspieler ersteigern. Joe Cocker und Donna Summer werfen ihre neueste CD mit persönlicher Widmung in den eBay-Auktionstopf und zusätzlich geben die eBay-Gründer Samwer & Co. einen Teilerlös aus der Adventskalender-Sonderauktion zu Gunsten der Zeltstadt im türkischen Düzce.

Die Gründer von Amiro.de legen für alle Produktbewertungen, die während der Spendenaktion unter www.amiro.de eingehen, 5,- DM in die Türkei-Spendenkasse. Wer ein Produkt beurteilt, hilft also nicht nur anderen Verbrauchern, sondern auch den Erdbebenopfern. Amiro.de möchte damit auch finanzschwachen Usern die Möglichkeit geben, sich zumindest indirekt zu beteiligen.

Besonders die Kinder liegen den Gründern des Online- Spielwarenhauses myToys.de am Herzen. Deshalb steuert myToys.de aus seinen mehr als 5.000 Artikeln ausreichend Spielzeug bei.

Die Parfüm-Website Abea.de will die Internet-Gemeinschaft zum Spenden animieren, indem unter allen Spendern exklusive Pflegeprodukte verlost werden. Die Familien-Community Urbia.com wirft säckeweise Bücher in den Verlosungstopf, um das Spenden attraktiv zu machen. Ebenfalls verlost wird eine Condor-Flugreise für zwei Personen - auszuwählen aus dem gesamten Streckennetz der Lufthansa-Tochter.

Der Datango-Spenden-Webride führt die User via Internet nach Düzce und informiert alle Spender über die schrecklichen Ereignisse vom 12.11.99 im Marmara- Gebiet.  (ad)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/