Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0707/53593.html    Veröffentlicht: 19.07.2007 12:03    Kurz-URL: https://glm.io/53593

Opera 9.22 ist fertig (Update)

Update schließt Sicherheitslücken und bringt einige Verbesserungen

Der Web-Browser Opera steht ab sofort in der Version 9.22 als Download zur Verfügung. Die neue Version beseitigt unter anderem ein Sicherheitsleck, das für Phishing-Angriffe missbraucht werden kann. Ansonsten hat der Browser Fehlerkorrekturen erfahren und soll insgesamt zuverlässiger agieren.

Opera 9.22 korrigiert einen Fehler, der dazu führt, dass sich keine großen Fonts in der Toolbar aktivieren ließen. Außerdem können Tabs nun wieder mit der Maus über das Fenster-Panel verschoben werden und das Info-Panel zeigt wieder den korrekten Titel von Webseiten sowie den Betreff von HTML-E-Mails.

Für eine verbesserte Sicherheit wurde ein Fehler korrigiert, über den ein Angreifer einen Phishing-Angriff vornehmen konnte, indem eine falsche URL in der Adresszeile angezeigt wurde. Im Authorisierungsdialog werden lange Domain-Namen fortan gescrollt, um sie nun komplett einsehen zu können.

Darüber hinaus unterstützt Opera nun das Trustcenter-Zertifikat Class 3 G2 und behebt einen Fehler beim Import von PKCS-#7-Zertifikaten sowie Netscape-Multicert-Dateien. Die Entwickler haben zudem ein Sicherheitsleck beseitigt, das durch einen speziellen Torrent-Transfer ausgelöst werden konnte. Weitere Angaben zu den Sicherheitsaspekten machte Opera nicht.

An der Rendering-Engine der Windows-Version von Opera wurden Änderungen vorgenommen, damit alle Webseiten nun auch mit Windows Vista einwandfrei angezeigt werden. Zudem wurden verschiedene Programmfehler beseitigt und an den BitTorrent-Funktionen geschraubt, so dass diese nun zuverlässiger zu Werke gehen sollten.

Opera 9.22 steht ab sofort unter opera.com für Windows, Linux, Solaris und FreeBSD zum Download bereit.

Nachtrag vom 19. Juli 2007 um 13:43 Uhr:
Obwohl Opera normalerweise den Browser immer gleich für alle Plattformen veröffentlicht, gibt es die Version 9.22 noch nicht für MacOS X über die Opera-Webseite, obgleich die Release Notes zeitgleich mit den übrigen Informationen veröffentlicht wurden. Vermutlich wird die Mac-Version in Kürze folgen. Über das ftp-Verzeichnis kann Opera 9.22 für MacOS X aber bereits bezogen werden.  (ip)


Verwandte Artikel:
Gefährliche Sicherheitslücke in Opera   
(21.05.2007, https://glm.io/52389 )
Opera 45: Browser vereinfacht Zugriff auf Whatsapp, Telegram und Co.   
(10.05.2017, https://glm.io/127741 )
Opera-Browser mit Speed-Dial-Funktion ist fertig   
(11.04.2007, https://glm.io/51613 )
Opera 9.1 schließt zwei Sicherheitslücken   
(08.01.2007, https://glm.io/49795 )
Neuer Phishing-Trick in zahlreichen Browsern gefunden   
(09.12.2004, https://glm.io/35092 )

Links zum Artikel:
Opera Software (.com): http://www.opera.com/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/