Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0707/53521.html    Veröffentlicht: 16.07.2007 16:18    Kurz-URL: https://glm.io/53521

IBM übernimmt DataMirror

Integration in das eigene Produktsortiment

IBM kauft die kanadische Firma DataMirror für 161 Millionen US-Dollar. Die Firma bietet Lösungen um Datenänderungen über verschiedene Systeme zu synchronisieren. Diese Produkte sollen nun zusammen mit IBMs Information Management Software verkauft werden.

Das kanadische Softwarehaus DataMirror bietet Anwendungen, die Datenänderungen auf verschiedenen Plattformen, Datenbanken und Ähnlichem überwachen und synchron halten, so dass stets die aktuellen Daten in Echtzeit verfügbar sind. Zusätzlich gibt es auch Software zum Schutz der Systeme, die auch die Wiederherstellung im Notfall ermöglicht.

IBM kauft DataMirror nun für 161 Millionen US-Dollar. Die Software soll um Unterstützung für IBMs Lösungen erweitert und dann im Rahmen von IBMs Information Management Software verkauft werden. Die Übernahme des Unternehmens mit 220 Mitarbeitern soll im dritten Quartal 2007 abgeschlossen sein. Noch müssen Aktionäre und Aufsichtsbehörden zustimmen.  (js)


Verwandte Artikel:
IBM will schwedisches Softwarehaus kaufen   
(11.06.2007, https://glm.io/52799 )
IBM übernimmt Sicherheitsfirma   
(06.06.2007, https://glm.io/52710 )
IBM kauft ISS für 1,3 Milliarden US-Dollar   
(23.08.2006, https://glm.io/47336 )
IBM kauft FileNet für 1,6 Milliarden US-Dollar   
(10.08.2006, https://glm.io/47090 )
IBM kauft Collation   
(16.11.2005, https://glm.io/41675 )

Links zum Artikel:
DataMirror (.com): http://www.datamirror.com/
IBM: http://www.ibm.de
IBM (.com): http://www.ibm.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/